Windowsgeschichten Part 3

Wenn Mac OS X plötzlich Windows kann, vermuten viele versierte Macnutzer sicher, dass der Benutzer sich das Programm Virtual PC installiert hat, dass Windows emuliert.
Doch was ist, wenn kein Virtual PC installiert wurde und die Programme plötzlich dennoch in der gewohnten Macumgebung laufen?

Dann hat da jemand wohl ein OpenSource Projekt verwendet, dass sich Darwine nennt. Darwine ist in der Linuxscene schon bekannt, jedoch unter dem Namen Wine. Es ermöglicht ohne komplette Emulation von Windows dessen Programme dennoch zum laufen zu bringen. Ein Windows ohne Windows also.
Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die Macversion funktionieren wird, wie es sich die Entwickler vorstellen. Allerdings gibt es noch ein “grosses” Problem bei der PowerPC Version. Denn der benötigte Emulator fehlt noch für das Projekt. Man liebäugelt angeblich mit einem OpenSource Emulator der sich Bochs nennt.

Die Website des Projektes Darwine: http://darwine.sourceforge.net/index.php
OpenSource Emulator Bochs: http://bochs.sourceforge.net/——-

Von Robin
Veröffentlicht am