Wohltätigkeits-Auktion von Jony Ive und Marc Newson: Neuer Mac Pro erzielt Spitzenpreis

Das Auktionshaus Sotheby’s hat am Samstag Unikate versteigert, die im Rahmen von «Jony and Marc’s (RED) Auction» gestaltet worden sind. Insgesamt wurde mit der Versteigerung der 44 individuell gestalteten Objekte ein Erlös von 12.883 Millionen US-Dollar erzielt. Dies ist deutlich mehr, als die Auktionatoren vor der Auktion erwartet hatten. Der Erlös der 44 versteigerten Objekte wird für die Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria in Afrika eingesetzt.

Eines der auffälligsten Objekte der gesamten Auktion war der rote Mac Pro. Jonathan Ive und Marc Newson haben den neuen Mac Pro ausgewählt und für die Auktion individualisiert. Es handelt sich dabei um den einzigen Mac Pro, der für (RED) hergestellt worden ist. Anstelle der ursprünglich geschätzten 40’000 bis 60’000 US-Dollar wurde der neue Mac Pro für 977’000 US-Dollar verkauft.

Den höchsten Erlös erzielte ein Flügel von «STEINWAY & SONS», der von Marc Newson und Jony Ive umgestaltet worden ist. Anstelle der geschätzten 150’000 bis 200’000 US-Dollar wurde das Instrument für fast das Zehnfache, nämlich für 1.925 Millionen US-Dollar zugeschlagen.
Den zweithöchsten Preis erzielte die Leica-M-Kamera mit einem Preis von über 1.8 Millionen US-Dollar. Das Auktionshaus ging vor der Versteigerung von einem Erlös im Umfang von 500’000 bis 750’000 US-Dollar aus. Vor der Auktion bezifferte Jonathan Ive den Wert der Kamera auf 6 Millionen US-Dollar, wenn man die investierte Zeit als Referenzgrösse annimmt. An der Entwicklung der Kamera waren 55 Ingenieure von Apple beteiligt. Ein Ingenieur investierte 50 Stunden, um die Kamera zu vollenden.
Den dritthöchsten Preis erzielte ein Aluminium-Tisch von Ive und Newson, der für 1.68 Millionen US-Dollar zugeschlagen worden ist.
Ebenfalls unter den Hammer kamen goldene EarPods, die einen Preis von 461’000 US-Dollar erzielten.

Die Auktion wurde bereits seit mehreren Wochen stark beachtet. Marc Newson und Jonathan Ive gaben im Vorfeld der Auktion dem Magazin «Vanity Fair» ein Interview, um über die Zusammenarbeit für die Auktion zu berichten.
Apple ist bereits seit dem Jahr 2006 Partner der (RED)-Initiative. Seitdem spendete das Unternehmen im Rahmen der Partnerschaft 65 Millionen US-Dollar für die Bekämpfung von AIDS und anderen Krankheiten in Afrika.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am