Bilder in macOS superschnell drehen

Ist ein Foto falsch ausgerichtet? Hochformat statt Querformat? Oder gar um 180-Grand verdreht? Um solche Bilder anzupassen, muss weder das mächtige «Vorschau» hinzugezogen werden, noch muss erst recht nicht Photoshop dafür gekauft werden. Denn der Finder von macOS hält dazu eine sehr praktische Funktion bereit.

Ist das falsch ausgerichtete Bild im Finder ausgewählt (also einmal angeklickt), kann es mit der Tastaturkombination R um 90° im Uhrzeigersinn gedreht werden. Erneutes Betätigen des Kürzels dreht das Bild um weitere 90-Grad (also total 180° vom Original). Mittels L gehts um 90° in die andere Richtung.

Das Drehen nach links oder rechts funktioniert übrigens auch in der Ansicht «Übersicht» respektive «Quick Look».

Wer sich im Finder in der nützlichen Spalten-Ansicht bewegt – oder die Datei-Vorschau eingeblendet hat (Darstellung: Vorschau einblenden oder cmd+shift+P) – kann für das Drehen eines Bildes auch die Quick-Action-Schaltfläche «Nach links drehen» auswählen. Mit gleichzeitigem Drücken der Option-/Alt-Taste () ändert sich die Schaltfläche in «Nach rechts drehen».

📼🤯

Noch eindrücklicher: Das superschnelle Drehen funktioniert nicht nur mit Fotos und Bildern, sondern auch mit Video-Dateien.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.