Dunkelmodus in Mojave statt Dunkelgrau in Schwarz

Der neue Dunkelmodus in macOS Mojave verwendet für die verschiedenen Benutzeroberflächen-Elemente «dynamische Grautöne». Je nach Kontext und Inhalt verwenden die Elemente ein Dunkelgrau mit unterschiedlicher Farbtemperatur. Mit einem kleinen Trick über eine Bedienungshilfe lässt sich aus den verschiedenen Grautönen aber auch ein sattes Schwarz machen – jedoch nicht ohne Kompromisse (siehe Box «Wichtig»).

Ist in den Systemeinstellungen von macOS Mojave der Dunkelmodus aktiviert («Erscheinungsbild: ‹Dunkel›» unter «Allgemein»), kann in der Einstellungsansicht «Bedienungshilfen» bei «Anzeige» der Kontrast-Regler ganz nach Gusto angepasst und somit der Dunkelmodus in ein echtes Schwarz gewandelt werden.

Wichtig: Die Bedienungshilfe hat nicht nur einen Effekt auf den Dunkelmodus und somit auf die Benutzeroberfläche von macOS, sondern auch auf den angezeigten Inhalt. Bilder, Videos und sonstige Inhalte erscheinen mit einer angepassten Einstellung folglich mit einem erhöhten Kontrast (= Verfälschung der Anzeige).

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.