Ganze URL in Safari anzeigen

Wie sein Bruder auf iOS, versteckt der Apple-Browser Safari seit OS X Yosemite auch auf dem Mac die komplette URL der besuchten Seite im Intelligenten Suchfeld vor dem Nutzer. Beim Surfen soll man so nicht mit den teils kryptisch anmutenden kompletten Adressen einer Webseite konfrontiert werden, sondern hat sofort (und einzig) die eigentliche Domain vor sich stehen. Während dies für viele Nutzer durchaus Sinn macht, ist das für andere eine unhaltbare Änderung. Glücklicherweise kann sie in den Safari-Einstellungen wieder «rückgängig» gemacht werden. Über das Safari-Menü und Einstellungen … kann unter dem Reiter «Erweitert» bei der Auswahl «Intelligentes Suchfeld» die Option «Vollständige Webadresse anzeigen» ausgewählt werden. Ist die Option aktiviert, wird ab sofort wieder die komplette Adresse im Suchfeld angezeigt.

Vereinfachte und komplette Web-Adresse im Suchfeld von Safari

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.