Geht auch ohne pwd: Aktuellen Pfad im Terminal anzeigen

Wie wir in unserem Wissensartikel-Thema «Terminal/UNIX» erklären, gibt es im Terminal einen Befehl, mit welchem das aktuelle Verzeichnis angezeigt wird — pwd.

Der Befehl ist für Terminal-Benutzer unter OS X aber nicht ganz so wichtig, denn das Terminal zeigt dem Benutzer jederzeit an, in welchem Verzeichnis er sich befindet. In der Titelleiste des Terminal-Fensters wird standardmässig das aktuelle Verzeichnis gelistet — an erster Stelle. Der ganze Pfad der Ordner-Hierarchie zum aktuellen Verzeichnis sieht man — wie bei jedem anderen OS-X-Programm übrigens auch — durch einen Rechtsklick bzw. ctrl- oder -Klick auf eben diese Verzeichnisangabe.

Aktuellen Pfad im Terminal auch ohne pwd

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.