Gespeicherte Passwörter auf dem Mac anzeigen

Credentials, also Benutzernamen und Passwörter, die man beispielsweise bei der Anmeldung auf einer Webseite verwendet, können von macOS für künftige Verwendungen gespeichert werden. Abgelegt werden die Benutzernamen und Passwörter von Safari und anderen Programmen sicher verschlüsselt im «Schlüsselbund». Dieser Schlüsselbund, zu englisch «Keychain», kann auch in der iCloud gespeichert werden. Die iCloud-Anbindung des Schlüsselbundes ermöglicht die Nutzung der gespeicherten Passwörter auch auf allen anderen mit dem gleichen iCloud-Konto ausgestatteten Apple-Geräten. Ein beispielsweise auf dem persönlichen iPhone eingegebenes und gespeichertes Passwort kann so automatisch auch auf dem heimischen Mac genutzt werden.

Wenn Safari bei einer Webseite auf eine Eingabemaske für Benutzernamen und Passwörter stösst, erkennt das System diese automatisch und ermöglicht dem Nutzer nicht nur das Abspeichern erstmalig eingegebener Credentials, sondern auch das «automatische Ausfüllen von Passwörtern» – basierend auf im Schlüsselbund zu dieser Webseite gefundenen Benutzernamen und Passwörtern.

Falls ein falsches Credential vorgeschlagen wird, können die im Schlüsselbund gespeicherten Benutzernamen und Passwörter auch manuell durchsucht werden – dies über die «Schlüssel»-Schaltfläche am rechten Text-Feld-Rand und dort den Punkt «Andere Passwörter …».

In Safari

Diese Passwörter-Liste kann auch über die Safari-Einstellungen (Menü SafariEinstellungen oder ,) aufgerufen werden. Unter dem Reiter «Passwörter» erscheint dieselbe Ansicht.

Die alphabetisch nach Webseite sortierte Liste zeigt in der Detail-Ansicht zu den einzelnen Einträgen alle Webseiten, welche beim Abspeichern verwendet wurden, und die entsprechenden Benutzernamen und Passwörter an.

Ausserdem warnt Safari den Nutzer davor, falls man eben dieses Passwort auch bei anderen Webseiten nutzt – das beeinträchtigt die Sicherheit des Passwortes. Safari nennt dazu sogar konkrete Zahlen, zum Beispiel «Dieses Passwort von „XY.com“ wird auch auf „domain1.com“, „domain2.com“ und 12 weiteren verwendet.».

Weiter bietet Safari auch gleich eine direkte Möglichkeit, sich auf der Webseite anzumelden und dort das Passwort zu ändern. Web-Entwickler haben die Möglichkeit, mit einer speziellen Anweisung Safari hier direkt auf die korrekte Unterseite zu leiten – macprime bietet diese Möglichkeit beispielsweise an. Wer den Benutzernamen und das Passwort von macprime im Schlüsselbund speichert und auf macprime eingeloggt ist, gelangt über diese Schaltfläche direkt auf jene Profil-Einstellungsseite von macprime, auf welcher man seinem Profil ein neues Passwort zuordnen kann.

Im Schlüsselbund-Dienstprogramm

Die Passwort-Liste in Safari ist eine direkte Anzeige des Programm-Schlüsselbundes zu Safari. Auf jedem Mac gibt es alternativ auch noch das Dienstprogramm Schlüsselbundverwaltung.app (zu finden unter /Programme/Dienstprogramme/), in welchem – neben vielem anderem – ebenfalls alle gespeicherten Benutzernamen und Passwörter eingesehen werden können.

Im Schlüsselbund-Dienstprogramm kann man über die Suche (im Fenster rechts oben) alle Objekte nach der gewünschten Webseite oder Benutzernamen durchforsten und sich das zugehörige Passwort durch Doppelklick auf den gewünschten Eintrag anzeigen lassen. Im aufgehenden Fenster kann die Option «Passwort einblenden» ausgewählt und mit der Eingabe des eigenen Benutzerkonto-Passworts authentifiziert werden. Das Fenster enthält neben dem Benutzernamen und Passwort auch noch weitere Details wie beispielsweise die genaue Webseiten-Adresse, von welcher aus das Passwort gespeichert wurde.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.