iOS «Fotos»: Bildschirmausrichtung temporär stoppen

Mittels einem Sensor weiss ein iOS Gerät, wie es gehalten wird. Dank der «Bildschirmausrichtung» dreht sich die Ausgabe des Bildschirms je nach Haltung des iOS-Geräts. Wird das iPhone oder iPad also auf die Seite gekippt, wird auch die Ausgabe des Bildschirms entsprechend gedreht. Diese Bildschirmausrichtung kann über das Kontrollzentrum beim Schloss-Symbol ganz oben rechts deaktiviert werden.

Möchte man nicht generell auf die automatische Ausrichtung verzichten, sondern nur kurz während dem Betrachten von Aufnahmen in der Fotos-App, kann folgender Trick angewandt werden, um die Bildschirmausrichtung temporär zu stoppen.

Während der Anzeige der Aufnahme kann das Foto mit einem Finger berührt werden. Während der Finger auf dem Foto verharrt, kann das Gerät gedreht werden. Die Anzeige dreht sich so nicht mit — erst wenn der Finger vom Bildschirm entfernt wird, dreht sich die Bildschirmanzeige wieder automatisch.

Der Trick funktioniert unter Umständen auch bei anderen Apps.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.