Kompletter POSIX-Pfad in der Titelleiste eines Finder-Fensters

Standardmässig zeigt der Finder oben in der Mitte die Bezeichnung des aktuellen Ordners an, in dem man sich in diesem Finder-Fenster befindet — als Ausnahme gelten Funktionen wie AirDrop, «Alle meine Dateien» oder Spotlight-Suchfenster und andere. Über eine versteckte Option kann in der Titelleiste eines Finder-Fensters aber auch der komplette POSIX-Pfad angezeigt werden (z.B. «/Users/macadmin/Desktop» für «Schreibtisch»). Um diese Funktion zu aktivieren kann man sich folgendem Terminal-Befehl bedienen:

defaults write com.apple.finder _FXShowPosixPathInTitle -bool TRUE

Danach muss der Finder neugestartet werden (z.B. über das Terminal via killall Finder), oder aber über ein kurzes Ab- und wieder Anmelden des Benutzers oder gar einem Neustart des Gerätes.

Je nach Finder-Funktion muss man sich dabei aber auf längere Pfäde gefasst machen — «All meine Dateien» zeigt zum Beispiel auf das Finder-Programm selbst unter /System/Library/CoreServices/Finder.app

Die ganze Geschichte kann über folgenden Befehl wieder rückgängig gemacht werden — d.h. es werden danach wieder Standardmässig nur die Namen der aktuellen Ordner angezeigt.

defaults delete com.apple.finder _FXShowPosixPathInTitle;
killall Finder
POSIX-Pfad in Finder-Titelleiste

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.