Langsame Internetverbindung am iPhone und iPad simulieren

Das in unserem Tipp zur langsamen Bandbreite am Mac simulieren besprochene Tool «Network Link Conditioner» gibt es auch für das iPhone und das iPad. Es ist fixer Bestandteil von iOS resp. iPadOS und es ist keine App-Installation notwendig für dessen Nutzung – wohl aber eine Änderung der Geräte-Einstellungen.

Um auch auf einem iPhone und einem iPad systemweit eine langsamere Internetverbindung zu simulieren, müssen die persönlichen Geräte für die Entwicklung aktiviert werden. Gemacht werden kann dies nur im Tandem mit der kostenlos im App-Store verfügbaren Apple-IDE «Xcode».

  1. iPad/iPhone per Kabel an den mit Xcode ausgerüsteten Mac anschliessen
  2. In Xcode beim Menü Window Devices and Simulators anklicken und im Fenster das persönliche Gerät auswählen
  3. Auf dem iPhone/iPad in den (System-)Einstellungen unter Datenschutz & Sicherheit beim Abschnitt «Sicherheit» den «Entwicklermodus» aktivieren. Für diesen Schritt ist die Eingabe des Geräte-Codes und ein Geräte-Neustart notwendig.

Ist der Entwicklermodus aktiviert, befindet sich in den iPadOS-/iOS-Einstellungen eine neue Rubrik namens «Developer (Entwickler)». Dort lässt sich der «Network Link Conditioner» konfigurieren und ein- sowie ausschalten.

Wie beim Mac-Pendant gibt es bereits vorkonfigurierte Profile wie 3G, LTE, DSL, «High Latency DNS» oder «Very Bad Network», es lassen sich aber auch eigenhändig zusätzliche Profile erstellen oder bestehende durch Duplizieren anpassen.

⚠️ Beachten

Durch den Entwicklermodus werden verschiedene Werkzeuge und Funktionen für die Entwicklung von Apps freigeschaltet. Gleichzeitig wird aber auch die Sicherheit des Gerätes eingeschränkt – der Entwicklermodus sollte entsprechend nur dann aktiv sein, wenn am Gerät tatsächlich eines dieser Werkzeuge/Funktionen genutzt wird. Der Entwicklermodus sollte nicht dauerhaft aktiviert sein.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.