Manuelle Indexierung: Dateien und Ordner der Spotlight-Suche hinzufügen

Manchmal kann es vorkommen, dass Objekte von der Systemsuche Spotlight einfach nicht gefunden werden wollen, auch wenn diese im Finder vorhanden und sichtbar sind.

Eigentlich dazu gedacht, die Aufnahme von Dateien in den Spotlight-Index zu testen, wenn diese Dateien ein Spotlight-Plug-In benötigen, kann das Terminal-Programm mdimport auch für das manuelle Hinzufügen von Dateien in den Index genutzt werden.

Ausgeführt werden muss das Programm in einem Terminal-Fenster. Dazu mdimport gefolgt vom Datei-Namen inklusive seinem POSIX-Pfad angeben und diesen Befehl mit der Enter-Taste () bestätigen.

Mit dem Befehl …

mdimport ~/Desktop/Neuer-Text.md

… wird beispielsweise die Datei «Neuer-Text.md» auf dem persönlichen Schreibtisch (~/Desktop) in den Spotlight-Index aufgenommen.

Auch möglich ist die Indexierung eines ganzen Ordners. Beispielsweise mit …

mdimport ~/Desktop/Mein\ neuer\ Ordner

… wird der komplette Inhalt des Ordners «Mein neuer Ordner» auf dem Schreibtisch indexiert.

Zusatz-Tipp: Statt den POXIX-Pfad zum Finder-Objekt abzutippen oder zu erraten, kann die Datei oder der Ordner nach der Eingabe von mdimport im Terminal auch einfach mittels Drag-and-Drop auf das Terminal-Fenster gezogen werden. Das Terminal fügt danach den POSIX-Pfad direkt in den Befehl ein. Etwaige Sonderzeichen wie Leerschläge werden dabei automatisch richtig maskiert.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.