Optimierte Listen-Ansicht im OS X Dock aktivieren

Wird ein Ordner im Dock abgelegt, kann dieser durch einen Klick als «Stack» geöffnet werden. OS X stellt dafür drei verschiedene Ansichten zur Verfügung: «Fächer», «Gitter» und «Liste».
Letztere stellt den Ordner-Inhalt, wie es der Name sagt, in einer Liste dar. Beinhaltet der Ordner mehr Objekte als dargestellt werden kann, kann die Liste gescrolled werden — dabei wird jedoch kein Scrollbalken angezeigt, man weiss also erst beim Erreichen des obersten Objektes, wann die Liste fertig ist.

OS X hat aber auch eine optimierte Version der Listen-Ansicht im Petto. Diese kann jedoch nur über das Terminal aktiviert werden. Durch den Befehl…

defaults write com.apple.dock use-new-list-stack -bool TRUE

… gefolgt von einem Dock-Neustart über killall Dock wird die «optimierte Listen-Ansicht» für die Dock-Stacks aktiviert.

Optimierte Listen-Ansicht

Neu sind die Objekte in der Liste grösser, der Stack trägt zuoberst den Namen des Ordners und wenn der Ordner mehr Objekte enthält als auf einmal dargestellt werden können, kann die Liste gescrollt werden — diesmal inklusive Scrollbalken.

Zusatztipp: Ist die neue Listen-Ansicht aktiviert und der Stack geöffnet, kann durch Drücken der cmd-Taste und - bzw. + die Grösse der Listen-Objekte angepasst werden.

Zurück zur Standard Listen-Ansicht gelangt man durch den Terminal-Befehl…

defaults delete com.apple.dock use-new-list-stack

… wiederum gefolgt von einem Dock-Neustart durch killall Dock.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.