Schnell PiP-Modus für Videos aktivieren auf dem iPhone und iPad

Die Picture-in-Picture-Funktion (Bild-in-Bild; «PiP») erlaubt das Schauen von unterstützten Videos abgekapselt von der eigentlichen App oder Webseite. Das Video schwebt im PiP-Modus über allen anderen Inhalten. Um den PiP-Modus zu aktivieren, muss die entsprechende Schaltfläche in der Player-UI angetippt werden – je nach verwendetem Player ist diese Schaltfläche prominent und sofort zugänglich, mal etwas versteckt.

Statt jedes Mal, wenn der PiP aktiviert werden soll, ebendiese Schaltfläche suchen zu müssen, gibt es auf dem iPhone (und auch iPad) einen kleinen Trick, wie der Bild-in-Bild-Modus unkompliziert und schnell aktiviert werden kann: Bei einem laufenden Video einfach mit der Wisch-Geste (oder bei älteren Geräten mit der Home-Taste) auf den Home-Bildschirm wechseln, also die benutzte App «schliessen». Unterstützt das Video respektive der verwendete Player den PiP-Modus, wird beim Wechsel auf den Home-Bildschirm automatisch in den Bild-in-Bild-Modus gewechselt – das Video schwebt fortan über allen anderen Inhalten. Nun kann auch sofort wieder zurück in die verwendete App gewechselt werden, das Video verbleibt im PiP-Modus.

Schnelles Aktivieren von Bild-in-Bild am Beispiel der App «Play SRF» (melamedia / macprime.ch )

Im PiP-Modus kann das Video-Fenster wahlweise vergrössert und nach eigenem Gusto in einem der vier Ecken des Bildschirms platziert werden. Auch kann das Video für «mehr Platz» auf dem Display über den linken oder rechten Bildschirm-Rand herausgeschoben werden. Verlassen werden kann der PiP-Modus über die «X»-Schaltfläche oben links im Video-Fenster – das Video wird dabei wieder an seinen Platz in der ursprünglichen App integriert.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.