Schnelles und korrektes Schreiben: Auto-Korrektur und Vorschläge von iOS benutzen

Das Tippen mit der Tastatur von iOS kann durch die Funktionen «Auto-Korrektur» und «Vorschläge» vereinfacht werden. Erstere greift auf das Wörterbuch der Tastatur zurück, um das Geschriebene noch während dem Tippen auf die Rechtschreibung zu überprüfen. Ist ein Wort falsch geschrieben, wird es automatisch korrigiert. «Vorschläge» wiederum blendet oberhalb der Tastatur einen Balken mit bis zu drei Bereichen ein. Beim Tippen werden darin bereits Ausdrücke oder ganze Satz-Abschnitte vorgeschlagen, die der Nutzer womöglich als Nächstes schreiben möchte. Die vorgeschlagene Auswahl basiert dabei auf dem Wörterbuch, auf vorangegangenen Konversationen und auf dem persönlichen Schreibstil.

Beide Schreib-Hilfen können in den iOS-Einstellungen unter «Allgemein» beim Punkt «Tastatur» ein- oder ausgeschaltet werden. Standardmässig sind sowohl «Auto-Korrektur» wie auch «Vorschläge» aktiviert.

Neustart: Wörterbuch zurücksetzen

Während die Schreib-Hilfen dank dem dauernd dazulernenden Tastaturwörterbuch (auch mit allerlei maschinellem Lernen) oft nützlich sein können, kann es besonders beim Dialekt-Schreiben zu Problemen kommen – das System könnte sogar eigentlich falsche Schreibweisen im Wörterbuch abspeichern und so künftig «falsch» korrigieren. Wer über ein mit falschen Begriffen zugepflastertes Tastaturwörterbuch verfügt, kann dieses löschen, ohne dass andere Daten auf dem iPad oder iPhone von der Löschaktion tangiert werden. Dazu in den Einstellungen unter «Allgemein» zuunterst bei «Zurücksetzen» den Eintrag «Tastaturwörterbuch» auswählen. Um das persönliche Wörterbuch löschen zu können, muss die Aktion mit dem Geräte-Code bestätigt werden.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.