Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AppleTV 2 skaliert Bild nicht auf die verfügbare Breite (4, statt 2 schwarze Balken!)

Veröffentlicht am Montag, 27. Dezember 2010, um 17:43 Uhr von netzbenutzer (25 Forum-Posts)
Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden

Hallo liebes Forum!

Ich habe mir das neue AppleTV 2 gekauft und bin von dem Produkt absolut begeistert.
Leider habe ich aber noch ein kleines Problem. Die “.m4v”-Filme, die ich seit längerem regelmäßig aus EyeTV exportiert habe,
werden nicht wie von anderen Playern her bekannt auf die volle Bildschirmbreite skaliert..
Ich habe einen 720p-Beamer, an dem das AppleTV angehängt ist, der die Anzeige übernimmt.

Meine ganze Filmsammlung möchte ich aber gerne im “richtigen Vollbildschirm” geniessen, dass heisst mit schwarzen Rändern oben und unten aber von der Bildschirmbreite (Anzeigebreite des Beamers) her die volle Breite ausgenutzt.

Ich habe bereits mir Quicktime Pro und der “Handbremse” herumexperimentiert, aber leider noch keine Lösung gefunden. Auch habe ich intensiv im Internet nach einer Lösung gesucht, aber bisher leider keine gefunden.

Ich würde aber gerne meine komplette iTunes-Libary auf eine externe Festplatte auslagern und sämtliche Filme ebenfalls importieren, um sie anschliessend fürs AppleTV verfügbar zu haben.

Hätte mir jemand von Euch einen Tip, damit ich meine komplette Anzeigebreite auf dem AppleTV ausnutzen kann?

Meine Ausrüstung für das Vorhaben:
Quicktime Pro 7.6.3 und die neuste “Quicktime X”-Version
AppleTV 2; neuste Software
Panasonic-Beamer 720p fähig
EyeTV 3; neuste Software
EyeTV 250 Plus Hardware
Elgato Turbo Stick 264 HD

Antworten

Kommentar von netzbenutzer (#54748)

Hallo pse !

Sämtliche EyeTV-Aufzeichnungen habe ich mit dem “Elgato Turbo 264 HD-Stick” konvertiert.
Ich habe dort keine abweichenden Einstellungen vorgenommen und einfach die Standart-Einstellungen von folgendem Profil verwendet. Das Profil heisst “AppleTV” und voreingestellt ist dabei durchgehend “automatisch”. Bei Info / Codecs der umgewandelten Dateien steht jeweils h264, AAC.

Die Original-Dateien sind für 2 Stunden ca. 5 GB gross (EyeTV-Format), mit den oben genannten Einstellungen sind die Dateien noch ca. 1.5 GB gross.

Ich bin auf der Suche nach einer Problemlösung für meine bestehenden Aufnahmen, könnte aber in Zukunft auch andere Einstellungen verwenden (in der Turbo 264 HD Software), dass die Dateien anschliessend zu 100 Prozent” kompatibel” sind.

Ich bin anschliessend noch unterwegs, werde mich Morgen aber wieder hier melden können.
Vielen Dank bereits für deine Nachfrage und einen schönen Abend!
Es würde mich freuen wenn du einen Tip für mich hättest!


Kommentar von netzbenutzer (#54749)

Es hat mich nicht in Ruhe gelassen und so habe ich noch einmal mein Quicktime Pro bemüht. Ich kann dort unter “Eigenschaften”  die Anzeigegrösse ändern. Dies habe ich mehrfach gemacht und anschliessend gespeichert mit der angezeigten Option “als eigenständigen Film sichern”.

Trotzdem zeigt mir mein AppleTV dies nach wie vor mit grossen schwarzen Rändern (oben, unten, links, rechts) an. Als Breite habe ich 1280 Pixel gewählt, also die passende Auflösung von meinem Beamer, denn der kann 720p.

Als Test habe ich zusätzlich die Anzeigebreite nochmals erhöht. Das AppleTV bildet mir aber leider “das Ganze” weiterhin ohne Veränderung an.

Falls jemand einen Lösungsvorschlag hat, würde ich mich sehr freuen. Liebe Grüsse und gute N8 !


Kommentar von netzbenutzer (#54754)

Problem gelöst!
Für Leute die später auf diesen Beitrag stossen, ein par Infos:
Ich bin während meiner Suche auf die App. VIDDYUP gestossen (http://www.splasm.com/viddyup/index.html) .
Mit dieser Software kann ein Zuschnitt von Filmen vorgenommen werden. Die Lösung für mein Problem lag aber so nahe, dass ich einfach nicht auf darauf gekommen bin.
Ich habe, statt der Exporteinstellung “AppleTV” in meiner Software Elgato Turbo.264 HD einfach die Einstellung HD720p als Grundlage genommen + in den Einstellungen die Breite (1280/ 720) eingetragen+ als Bildseitenverhältniss 16:9 ausgewählt.

Die exportierten Filme, haben die selbe Grösse, wie bei meinen ersten Versuchen, sind aber nun auch “AppleTV-Vollbild-tauglich”.

Leute die sich mit verschiedenen Formaten auskennen, werden sich an dieser Stelle vermutlich vor Lachen krümmen, ich hatte und habe von Videoformaten aber keinen Plan. Daher ist die erarbeitete Lösung, bei mir, eher ein Zufallstreffer :-)

Verwöhnt durch die Intuitive Bedienung eines Mac`s, bin ich gar nicht auf die Idee gekommen, die Export- Einstellung “AppleTV” in der Software “Elgato Turbo.264 HD” zu hinterfragen. Naja, egal, jetzt passt ja.. :-)

Vielleicht hilft dieser Eintrag mal Jemandem. Ich wünsche dem ganzen Forum auf jeden Fall einen schönen Feierabend!


Anmelden um eine Antwort zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Thema eine Antwort hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.