Apple TV (2010) - Auslagern Mediathek mit Time Capsule?

 

VonAntwort von Mr. A

Hi Leute Habe zu Weihnachten das neue Apple TV erhalten. Klappt alles soweit sehr gut, das Problem ist aber, dass ich z.Zt. lediglich ein MacBook Air habe und daher mein Speicherplatz sehr eingeschränkt ist. Ist es möglich mit Time Capsule eine Art Medien-Server einzurichten, damit ich meine iTunes Library darauf sichern und von da laden kann? Synchronisation mit iPad/iPhone 4 sollte aber trotzdem noch klappen etc. Tipps? Anregungen? Danke für eure Feedbacks

Profilfoto von flexo

flexo

Direkt von der Time Capsule geht dies nicht, iTunes läuft nicht auf der Time Capsule. Du kannst aber deine iTunes Bibliothek auf das Laufwerk verschieben und auf dem Air öffnen. Dazu musst du dein Laufwerk freigeben im Netzwerk (sollte im Finder links auftauchen bei den Freigaben). Deinen iTunes Ordner unter Musik auf dein Laufwerk kopieren und dann iTunes mit der Taste Alt starten. Dann kannst du die Bibliothek auswählen. Bitte vorher ein Backup machen!

Du kannst auch eine externe USB Festplatte an die Time Capsule anschliessen und deine Bibliothek dort drauf legen.

Nachteile: -Wenn du mit dem Air unterwegs bist ist die Bibliothek auf der TC. Müsstest zwei Bibliotheken pflegen. -Wenn du am Apple TV auf die Bibliothek zugreifen möchtest, musst du dein Air laufen lassen.

Profilfoto von pse

pse

Wenn die iTunes-Library auf einer externen Platte ist, brauchst Du dieser bei jeder Verwendung von iTunes (d.h. auch zum Musikhören direkt am MBA oder zum Sync von iPod/iPhone). Daher der Vorschlag, für den mobilen Alltags-Betrieb eine kleine Library direkt auf dem MBA zu verwenden und für die grossen Dinger (wie Filme) eine zweite iTunes-Library auf eine externe Platte zu legen. Zum Wechseln der Library musst Du iTunes jeweils neu starten.

Das Problem des eingeschalteten Macs für AppleTV hast Du unabhängig davon in jedem Fall, was meines Erachtens generell eine Schwäche des AppleTV-Konzepts ist und im speziellen die Nutzung eines MBAs als Medienserver eher in Frage stellt.

Profilfoto von bst

bst

Von pse • Freitag, 31. Dezember 2010, 10:01 UhrDas Problem des eingeschalteten Macs für AppleTV hast Du unabhängig davon in jedem Fall, was meines Erachtens generell eine Schwäche des AppleTV-Konzepts ist und im speziellen die Nutzung eines MBAs als Medienserver eher in Frage stellt.

Also Apple TV funktioniert bei ausgeschaltetem Mac sehr wohl. Es kommt halt drauf an, welche Inhalte man konsumiert. Sind es Inhalte aus der iTunes Mediathek, muss der Mac und iTunes laufen. Alles aus dem Internet kann aber auch ohne Mac über Apple TV konsumiert werden.

Profilfoto von mbl

mbl

Von pse • Freitag, 31. Dezember 2010, 11:01 UhrWenn die iTunes-Library auf einer externen Platte ist, brauchst Du dieser bei jeder Verwendung von iTunes (d.h. auch zum Musikhören direkt am MBA oder zum Sync von iPod/iPhone). Daher der Vorschlag, für den mobilen Alltags-Betrieb eine kleine Library direkt auf dem MBA zu verwenden und für die grossen Dinger (wie Filme) eine zweite iTunes-Library auf eine externe Platte zu legen. Zum Wechseln der Library musst Du iTunes jeweils neu starten. Das Problem des eingeschalteten Macs für AppleTV hast Du unabhängig davon in jedem Fall, was meines Erachtens generell eine Schwäche des AppleTV-Konzepts ist und im speziellen die Nutzung eines MBAs als Medienserver eher in Frage stellt.

Ich möchte mich hier gleich anhängen, da ich ein ähnliches Problem habe. Momentan benutze ich für meine Mediathek ein älteres MBP mit einer 500 GB Platte. Externe Platte ist ebenso vorhanden.

Ich möchte gerne meine Musik und Apps (und natürlich die Fotos) auf dem MBP behalten, aber meine (legale) Videothek (anhand Digital Copy) irgendwie auslagern, damit mein MBP von den Datenmengen der Filme entlastet wird.

Mein Problem ist aber, dass ich den iPad der Familie (wobei er eher von den Kindern benutzt wirde…) mit iTunes abgleichen möchte aber auch neue Filme darauf laden möchte.

Ersteres geht ja mittlerweile auch ohne iTunes Matsch OTA (Bücher, Apps, Musik, Fotostream). Bei letzterem frage ich mich aber, wie ich eine zweite Mediathek erstelle. Wobei noch gesagt werden muss, dass alle Filme über einen deutschen iTunes Account laufen, da Digital Copy auf meinen Filmen (meistens über Amazon bezogen) nur mit deutschen Accounts gemacht werden können.

Kompliziert geschrieben? Sorry… Aber vielleicht kann mir jemand eine DAU Anleitung geben, wie ich eine zweite Mediathek auf einem anderen Laufwerk aufbaue und eventuell in die erste integriere und damit Geräte synchronisieren kann ohne dass der Speicherplatz des MBP tangiert wird. Vor allem verstehe ich nicht ganz die Aussage betreffend Abmelden iTunes (lokal) und Anmelden mit anderer Mediathek.

Profilfoto von JeanNicolas

JeanNicolas

Löst folgendes dein Problem:

1) Videodateien / Videopotcasts auf externe Festplatte oder NAS auslagern.

2) Auf dem MBP löschen

3) Mit Drag und Drop und GEDRUECKTER ALT Taste von der externen Festplatte / NAS in die aktuelle iTunes Library (dort wo Musik und Co. steht) als “link” reinziehen.

4) mit Apple/CMD-I ein Video aufrufen und prüfen ob nun der Pfad ins NAS steht.

Damit ist die lokale Festplatte entlastet, jedoch ohne LAN kein Filme.

Aktualisieren: Einfach alle Videos markieren und wie mit 3) reinziehen. iTunes realisiert, dass Duplikate verlinkt werden.

War übrigens auch ein gute Methode um sich von selten gehörten Musikdateien zu entlasten. Wobei seit iTunes Match nicht mehr notwendig

Anmelden um neue Antworten zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Beitrag Antworten hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.