Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Autoradio für iPhone

Veröffentlicht am Sonntag, 20. Februar 2011, um 18:58 Uhr von liechti (115 Forum-Posts)
Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden

Hallo zäme

Auf der CES wurde ein Autoradio fürs iPhone vorgestellt: Oxygen O’Car.

Dabei handelt es sich im Prinzip um einen Radiotuner ohne Display und mit nur einem Steuerknopf. Das iPhone wird dann eingesetzt und fungiert als Anzeige- und Steuerungselement des Radios.

Gleichzeitig ist es aber auch möglich, jedes beliebige App laufen zu lassen, wobei die Tonausgabe via Autolautsprecher erfolgt.

Nachdem ich das Ding im Mediamarkt gesehen habe, musste ich es kaufen und habe es heute eingebaut. Ich konnte erst ein paar wenige Tests machen. Dies meine vorläufigen Ergebnisse:
- Musikausgabe von “iPod”-App problemlos
- Navigon-Sprachausgaben problemlos
- iPhone lässt sich sehr stabil sowohl in Landscape- als auch Portrait-Mode bringen
- Koppelung via Bluetooth für Freisprecheinrichtung funktioniert, Sprachausgabe des Telefonats über Lautsprecher tiptop.

Einziger Negativpunkt bisher:
- Mitgeliefertes Mikrofon für Freisprecheinrichtung lässt sich schwierig so anbringen, dass man am Tel. gut verstanden wird. Dazu darf es höchstens ca. 0.5 m vom Sprecher entfernt sein.

Weitere Tests, insb. der zugehörigen Apps zur Tuner-Steuerung, folgen bald…

gruess
Stefan

Antworten

Kommentar von liechti (#55017)

Ich habs noch nicht beim Fahren benutzt und da mein Auto nur Sommerpneus hat, wirds noch ein bisschen dauern, bis ich die Frage beantworten kann.

Allerdings ist die Halterung fürs iPhone so designt, dass man sie entriegeln kann und so um 360° drehen und auch kippen kann. So sollte eigentlich eine gute Sichtbarkeit des Displays kein Problem sein. Dass gewisse Radioschächte natürlich weit unten angebracht sind und man deshalb die Augen stärker bewegen muss, ist schon nicht ideal, aber man hat ja dafür eine saubere Audio-Ausgabe der Abbiegebefehle via Lautsprecher…


Kommentar von liechti (#55108)

Nachdem ich nun einige Fahrten gemacht habe, kann ich folgende Kritikpunkte anbringen:
- Es werden Hartplastikschalen für 3G(s) und iPhone 4 mitgeliefert, die man vor dem Einsetzen über das iPhone stülpen soll. Meine Erfahrung hat nun aber gezeigt, dass das iPhone ohne diese Schale viel besser einrastet.
- Die normale Position des iPhones ist ja im “Querformat”. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich in der Playlist ein Lied weiter klicken kann.

Natürlich kann ich auch Positives berichten:
- Die Halterung des iPhones ist sehr solid, der Mechanismus funktioniert prächtig.

Was als nächstes als Test ansteht, ist die GPS-Performance in der Halterung.


Kommentar von liechti (#55150)

So, nun zum ersten Navi-Test:

Glücklicherweise haben die Navigon-Helden in ihr Programm das von mir in der iPod-App vermisste Querformat-Interface eingebunden. Der Sound blendet bei Ansagen (oder Achtung-Warnungen, wenn man zu schnell ist ;) ) automatisch aus.

Bei meinem Auto ist der Autoradio-Schacht sehr weit unten im Armeturenbrett angebracht (beim Schalthebel). im arretierten Zustand ist das GPS-Signal mässig genau (Geschwindigkeit mit ca. 1-2 s Lag, hie und da fährt man auf einer parallelen Strasse, etc.). “Klinkt” man die Halterung aus und bringt das iPhone in die Hochformat-Position, ist das Signal wunderbar.

Das Einzige, was ich jetzt noch schade finde: Wenn man Bluetooth nicht einschaltet und während der Fahrt jemand anruft, wird das Telefonat nicht über die Auto-Lautsprecher ausgegeben. Sehr schade, denn dann könnte man kurz abnehmen und in Richtung iPhone rufen “ich rufe gleich zurück!”. Ich denke das liegt aber eher an den Freigaben von Apple?

gruess


Anmelden um eine Antwort zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Thema eine Antwort hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.