iTunes Match

 

mkoehler

Das ist praktisch, wenn man eine Menge Lieder hat, die noch ein DRM beinhalten. Um die DRM-frei zu machen, musste man bislang 0.50 Franken je Song berappen. Das geht jetzt gratis. Dazu machst man am besten eine intelligente Playliste, die nur Songs mit DRM beinhaltet. Bei mir sind das etwa 200.Die muss man mit oben beschriebenen Fingerübung von der Festplatte löschen. Du kannst die Musik dann aus der Wolke streamen, oder wieder runter laden, in 256kb und ohne DRM.

Übrigens. Offenbar wird die Songbegrenzung bei intelligenten Playlisten von iTunes Match nicht berücksichtigt und auf iPhone usw. entsprechend mehr Songs angezeigt, als auf dem Mac. Das ist offenbar ein Bug. Schön wäre es auch, wenn man iTunes Match ein wenig konfigurieren könnte. Ich will nicht alle Playlisten die ich angelegt habe, auch auf dem iPhone haben. Ausserdem wird die Reihenfolge seit iOS5 auf den Kopf gestellt. Auf einer Playliste, die immer die neusten gekauften Songs anzeigt, erscheint der neueste jetzt immer zuletzt als zuerst.

Anmelden um neue Antworten zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Beitrag Antworten hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.