Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Was geschieht mit dem Apple Store an der Bahnhofstrasse?

Veröffentlicht am Freitag, 27. September 2013, um 11:06 Uhr von Peter Todesco (2 Forum-Posts)
Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden

Manor ist nicht mehr erwünscht - von Mario Stäuble.

Die Warenhauskette droht ihr Flaggschiff an der Luxusmeile zu verlieren. Hauseigentümerin Swiss Life will im Oscar-Weber-Gebäude neu Shops und Büros unterbringen.

Was geschieht mit dem Apple Store?

Manor ist nicht der einzige Mieter im Oscar-Weber-Haus, der von den Plänen der Swiss Life betroffen ist. Ex Libris und die Parfumerie Marionnaud werden ihre Flächen räumen, McDonald’s und der Kosmetik-Shop Lush können bleiben: «Wir werden um sie herumbauen», sagt Martin Signer von Swiss Life.

Ein Spezialfall ist der Apple Store. Das Geschäft befindet sich an der Bahnhofstrasse 77, zwischen Manor und Marionnaud. Dieser Hausteil gehört nicht der Swiss Life, sondern der alteingesessenen Zürcher Familie Nörr. Heute hat Swiss Life den Gebäudeteil gemietet und an Apple (Parterre, Untergeschoss) beziehungsweise Manor (obere Stockwerke) weitervermietet. Auch diese Verträge laufen am 31. Januar 2014 aus. Danach will die Familie Nörr ihren Hausteil vom restlichen Gebäude abtrennen: In die oberen Stockwerke – die heute Teil des Manor-Warenhauses sind – sollen Trennwände eingezogen werden. Das Haus erhält eine eigene Heizung, ebenso Wasser und Strom. «Wir wollen uns reautonomisieren», sagt ein Vertreter der Familie. Swiss Life hatte angeboten, den Hausteil zu kaufen oder mit einem anderen Objekt zu tauschen, aber die Familie entschied sich dagegen.

Find ich cool! (Peter Todesco)

Das sei keine Frage der Rendite-Maximierung, sondern der Tradition. «Das Haus gehört seit über hundert Jahren unserer Familie. Frühere Generationen der Nörrs haben darin gewohnt und das grösste Lodengeschäft der Schweiz betrieben», sagt das Familienmitglied. Mit dem Umbau habe man es nicht eilig. Sollten sich Swiss Life und Manor auf einen Kompromiss einigen, werde die Familie mitziehen.

Im Apple Store drängen sich heute die Kunden. «Wir gehen davon aus, dass Apple gerne mehr Fläche für sich beanspruchen würde», sagt Martin Signer von Swiss Life. Wird also aus dem NörrHaus ein Apple-Haus? Der Vertreter der Familie sagt, ein Ausbau des Ladens sei nicht ausgeschlossen. Man führe Gespräche mit dem US-Konzern, aber wegen des Verfahrens zwischen Swiss Life und Manor sei heute vieles unklar: «Wir warten ab.» Apple selbst gab gegenüber dem TA keinen Kommentar ab. (ms)


http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/stadt/Manor-ist-nicht-mehr-erwuenscht/story/20592409

Antworten

Anmelden um eine Antwort zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Thema eine Antwort hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.