Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Heisser Herbst

Apple könnte es mal wieder richtig krachen lassen

7 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 14. August 2009, um 11:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

«It's gonna be a hot fall. A hot, hot fall.» — Einmal mehr wird Apple diesem Herbst den Stempel aufdrücken. In den letzten fünf Jahren gab es jeweils im Verlaufe des Septembers oder Oktobers einen oder zwei (2005 gar drei) Special Events von Apple. Auch in diesem Jahr könnte der eine oder andere Special Event anstehen - nicht zuletzt zumindest der in den letzten paar Jahren schon fast zur Tradition gewordene «Special Music Event». Hochgerechnet könnten es gar dreiviertel Dutzend neue Produkte bzw. Produkt-Aktualisierungen werden.

Allen voran natürlich das bereits für September angekündigte nächste grosse Update für das Herz eines jeden Macs, dessen Betriebssystem Mac OS X. «Snow Leopard», wie Apple die siebte Major-Version von OS X taufte, könnte gar bereits Ende August auf den Markt kommen. Die Entwicklung soll bereits soweit fortgeschritten sein, dass der aktuelle Entwickler-Build 10A432 Apple-intern den Gold-Master-Status trägt und somit den Build repräsentiert, welcher wohl an die DVD-Kopierwerke geschickt wird und als Snow Leopard auf den Markt kommt. Einen Special Event für die Snow-Leopard-Markteinführung wird es freilich nicht geben - aber für Apple, die Entwickler und natürlich die ganze restliche Community besiegelt die anstehende Markteinführung trotzdem einen wichtigen Moment - wie jede neue Betriebssystem-Version (egal welcher Plattform).

Einen Special Event wert wären dann schon eher neue Produkte im Sektor Musik. Der «Special Music Event» steht an und aktuell sind auch bereits Gerüchte im Umlauf, welche besagen, dass Apple Anfang September zu diesem Event blasen wird. Die Gerüchteküche beschäftigt sich mit einer - traditionell schon langen - Liste an Gerüchten rund um neue iPods. Während es dem iPod classic langsam aber sicher an den Kragen gehen könnte, soll das «iPhone ohne Telefon» aka «iPod touch» nun ebenfalls eine Kamera erhalten. Auffällig wenig (keine?) Berichte drehen sich dieses Jahr um den iPod nano. Seit vier Jahren wurde der nano jeweils im September in einer neuen Generation auf den Markt gebracht - angesichts des nahezu perfekten aktuellen Modells scheint es hier dieses Jahr (wenn überhaupt) nur margiale Änderungen zu geben (grössere Speicherkapazität, noch besserer Akku). Der shuffle wird wohl diesen Herbst nicht aktualisiert, wurde doch erst vor kurzem (im März ‘09) die dritte Generation eingeführt.

Auch eine «Herbstaktualisierungstradition» geniesst iTunes seit Version 4.1, als iTunes erstmals auch für Windows erschien (das war vor mittlerweile sechs Jahren, 2003). Seither wurde jede Major-Version im Herbst veröffentlicht. Die letzte (Version 8) Anfang September ‘08 während des Special Music Events. Auch dieses Jahr drehen sich einige Gerüchte um eine neue iTunes-Version. «iTunes 9» soll neben Blu-ray-Support auch eine Möglichkeit bieten, die Apps für das iPhone bzw. den iPod touch aus dem App Store direkt in iTunes für das Device zu sortieren - Apples Möglichkeit, die Apps auf dem iPhone/iPod touch anders zu positionieren ist zwar nett und gut gelöst, sobald man aber einige Seiten voller Apps hat, wird das Sortieren und Ordnen in nützlicher Frist fast unmöglich. Hier könnte eine neue Ansicht in iTunes 9 Abhilfe schaffen. Gerüchte versprechen zudem eine Social-Media-Integration in iTunes 9, soll heissen, dass ausgewählte Dienste wie z.B. facebook oder twitter direkt via iTunes bedient werden können (wohl offensichtlich in erster Linie dafür, um der Welt mitteilen zu können, welche Songs man sich aktuell gerade anhört).

Ein Apple-Produkt, welches bisher von der Gerüchteküche nicht thematisiert wurde (uns lieg jedenfalls kein solches Gerücht vor), aber in den Augen des Autors dieses Kommentars durchaus als «Möglichkeit für ein Update» zu betrachten ist, ist «Front Row». Die Media Center Software von Apple, welche direkt in OS X enthalten ist, hat seit der Leopard-Markteinführung Ende Oktober 2007 kein Major-Update mehr erlebt. Auch wenn der angebliche Gold Master von Snow Leopard noch die bekannte Front-Row-Version mit sich bringt, könnte es trotzdem gut sein, dass Apple Front Row zusammen mit iTunes 9 (und ggf. einem neuen Apple TV) diesen Herbst aktualisiert. Vorstellbar sind eine neue Benutzeroberfläche und vielleicht neue Funktionen (auch abhängig vom neuen iTunes und/oder Apple TV).

Da wir gerade bei Apple TV sind: auch hier ist ein Produkte-Update nicht ausgeschlossen. «Take Two» ist mittlerweile auch schon fast zwei Jahre alt und zusammen mit einem neuen Front Row und vielleicht neuen Funktionen zusammenhängend mit iTunes 9 ist es nicht mehr so abwegig, wenn ein «Take Three» anstehen würde. Einige Gerüchteköche möchten zudem wissen, dass Apple TV früher oder später in Richtung Spiele-Konsole gehen soll. Apple hatte das in den Neunzigern bereits mit der Pippin probiert und ist gescheitert - heute sieht der Markt aber auch nicht unbedingt besser aus…

Fotografen auf der ganzen Welt warten zudem auf Aperture 3. Seit iPhoto ‘09 mit Gesichtserkennung daher kommt, können einige Fotografen kaum mehr warten, bis dieses Feature endlich auch in Aperture Einzug hält. Seit vor einem Monat dann die restlichen Apple-Pro-Apps allesamt aktualisiert wurden (Final Cut & Logic), kribbelt es den Aperture-Geeks rund um den Globus noch mehr in den Fingern. Aperture 3 steht an - das ist keine Frage. Wann genau es kommen wird, steht aktuell noch in den Sternen. Vielleicht zu einem der anstehenden grossen Fotografie-Expos, oder dann, wie vor kurzem bei Final Cut und Logic, aus heiterem Himmel. So oder so, mit Aperture 3 sollte eigentlich noch dieses Jahr zu rechnen sein.

Apples Displays wurden mittlerweile - abgesehen vom 24” LED Cinema Display - seit fast zweieinhalb Jahren nicht mehr aktualisiert. Betrachtet man nur das Design, in dem die Bildschirme daher kommen, dann gar seit fünf Jahren - also seit Juni 2004! Zumindest das im letzten Herbst vorgestellte 24” LED Cinema Display gibt aber Grund zur Hoffnung, dass man auch hier endlich wieder etwas vorwärts schauen kann. Zwar ist der neue 24-Zöller hauptsächlich für die MacBooks gebaut worden, aber er zeigt doch, wohin es auch mit den restlichen Displays gehen könnte. Seit Apple nun neuerlich auch nicht nur mehr beim 17” MacBook Pro, sondern auch beim 15” MBP eine Anti-Glare-Option anbietet, könnte es durchaus sein, dass in absehbarer Zeit alle Cinema Displays dem neuen Design des aktuellen 24” LED Cinema Displays angepasst werden, auch in «matt» erhältlich sind und auch technisch wieder auf aktuelle Werte gebracht werden könnten.

Ausgeschlossen sind natürlich auch neue iMacs und neue Mac minis nicht - zumal Apple diese Consumer- und ProConsumer-Macs vielleicht auch etwas besser für die neuen Technologien in Snow Leopard positionieren möchte.

Ein Gerücht, das mittlerweile schon fast so alt ist und sich hartnäckig hält wie damals dasjenige eines möglichen «Apple Mobiltelefons», ist das Gerücht um ein «Apple Tablet». Zahlreiche Patente hat Apple zum Teil bereits seit Jahren zugesprochen erhalten und immer wieder flattern neue zu den zuständigen US-Behörden. Entsprechend vielseitig sind die Gerüchte rund um ein Mac-Tablet. Auch ominöse neue Produkte bzw. Namens-Platzhalter für neue «iProducts» welche sich in System- oder Apple-Programm-Dateien verstecken regen diese Gerüchte noch weiter an. Fast wöchentlich kommen angeblich neue Fakten rund um das Maxi-iPhone ans Tageslicht. Ob das Tablet - wenn überhaupt - aber noch dieses Jahr auf den Markt kommen wird, ist äusserst fraglich. Rein hypothetisch wäre ein Event Anfang 2010 (eine Art Macworld Ersatz Keynote, oder zur CES, oder etwas ähnliches…) schon eher vorstellbar. Oder aber wir sehen das Gerät erst zur nächstjährigen Entwicklerkonferenz WWDC irgendwann im Sommer. Und wenn doch nicht: Auch nächstes Jahr gibt’s wieder einen von Apple-Gerüchten (und -Events) bestimmt nicht verschonten Herbst.

Tags: Apple, Apple TV, Herbst, iLife, iPhoto, iTunes, Tablet

7 Kommentare

Kommentar von MacItBetter (#15617)

Spielekonsole? Interessant. Wusste gar nicht, dass Apple einst eine rausgebracht hatte - und ich hatte die Apple History gelesen. Wahrscheinlich habe ich es verdrängt und eine “weitere, neue” Spielekonsole von Apple würde ich wohl auch verdrängen. Interessanter in dieser Hinsicht würde ich eine Art Fusion von Nintendo und Apple ansehen. Sind beide doch von innovativen Produkten geprägt, könnten beide Firmen an einem Nachfolger der Nintendo Wii arbeiten, Design: Apple, Technik: Nintendo. So in der Art…

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#15618)

@MacItBetter: hast du Kapitel 10 übersprungen? :-)
Fusionsgerüchte zu Apple und Nintendo gibt es bereits seit langem - hätte eigentlich auch nichts dagegen da mir Nintendo sehr sympathisch ist (als einzige der drei grossen Spielekonsoleherstellern) und ich denke dass die beiden Firmen eigentlich sehr gut zusammenpassen würden. Aber jo, an eine Fusion glaube ich eher weniger … we’ll see! ;-) … genügend Flüssiges dazu dürfte Apple aber haben! ;-)

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.