Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

100’000 Schweizer besitzen ein iPhone 3G (10% CH-Marktanteil)

14 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 11. September 2008, um 15:20 Uhr von Stefan Rechsteiner

Jeder 76. Schweizer soll nach einem Bericht der Handelszeitung bereits ein iPhone besitzen. So soll die Swisscom bisher 80’000 iPhone 3G und Orange deren 30’000 verkauft haben. Dies sind jedoch keine offiziellen Zahlen, sondern nur Schätzungen seitens der Handelszeitung. Offizielle Angaben geben keine der drei Parteien (Apple, Swisscom, Orange) auf Anfrage raus. Orange habe einzig verlauten lassen, dass 30% der Gerät an ehemalige Swisscom- oder Sunrise-Kunden gingen. Auch Sunrise hat nach wie vor Interesse am iPhone, könne aber noch keine Auswirkungen auf das eigene Geschäft feststellen: «Das Handy hat auf den Markt keinen so grossen Einfluss, dass es die Verhältnisse auf den Kopf stellt.»
Bereits vor dem offiziellen iPhone-Start am 11. Juli ‘08 in der Schweiz waren hierzulande bereits über 40’000 importierte iPhones der ersten Generation in den Netzen der drei Mobilfunkanbieter.

Der Marktanteil des iPhones in der Schweiz war im Juli laut den Marktforschern von GfK bei 6%, heute dürfte sich dieser Nahe der 10%-Marke befinden.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iPhone, Schweiz

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

14 Kommentare

Kommentar von Stefan Rechsteiner (#12000)

@dakis:

Die Juli-Zahlen der Marktforscher von GfK weisen für Apple einen Marktanteil von 6% aus, dieser dürfte jetzt Richtung 9% – gemessen an den Stückzahlen – gestiegen sein. Federn lassen musste vor allem Nokia. Die Marktanteile, ebenfalls in Stückzahlen, des weltweit führenden Handy-Herstellers sind um einige Punkte auf 46% gefallen. SonyEricsson fiel leicht auf 25%, Samsung kommt auf 11 und LG auf 7%. Zum Nonvaleur ist Motorola abgestiegen.
Wird das Verkaufsvolumen, also der durchschnittliche Geräteverkaufspreis, berücksichtigt, hält Nokia einen Anteil von 34% aufgrund des hohen Marktanteils im Billigsegment. SonyEricsson, die Anfang Oktober das Konkurrenzmodell «Xperia 1» lancieren wird, kommt auf 21%, Apple mit 19% liegt schon auf den dritten Platz.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.