Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

8-Core Mac Pro Benchmark aufgetaucht

Veröffentlicht am Montag, 30. September 2013, um 12:56 Uhr von Patrick Bieri

In der letzten Woche ist in den Statistiken von Geekbench ein neuer Mac aufgetaucht, bei welchem es sich mutmasslich um den neuen Mac Pro handelt. Allerdings dürfte es sich dabei nicht um das Spitzenmodell des Mac Pro handeln. Das Gerät mit der Modell-Kennzeichnung «AAPLJ90,1» ist gemäss den Messdaten mit einem Intel Xeon E5-1680 Prozessor ausgerüstet, welcher mit 3 GHz getaktet ist. Der Prozessor verfügt über insgesamt 8 Kerne und 16 Threads. Der Mac war in der getesteten Konfiguration mit 64 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit 1867 MHz ausgerüstet. Als Betriebssystem wird das Build «13A3010» von OS X 10.9 angegeben. Dieses Build wurde bislang noch nicht an registrierte Entwickler verteilt, womit der Schluss nahe liegt, dass es sich um eine interne Test-Version von Apple handelt.
Im Benchmark kommt der neue Mac Pro auf eine Gesamtpunktzahl von 24’429 Punkte. Der vom mutmasslichen neuen Mac Pro erreichte Wert wird von einigen Vorgängermodellen, welche über Prozessoren mit 12 Kernen verfügen, noch übertroffen.

Bereits kurz nach der Präsentation des neuen Mac Pro sind in den Statistiken von Geekbench die ersten Messdaten aufgetaucht, welche mutmasslich vom neuen Mac Pro stammten. Die damals aufgetauchten Daten stammten wahrscheinlich vom Spitzenmodell, welches mit einem Intel Xeon E5-2697 Prozessor ausgerüstet war. Dieser Prozessor verfügte über insgesamt 12 Kerne und 24 Threads und ist aus einer neuen «Ivy Bridge»-Serie. Das damalige Modell verfügte wie das nun aufgetauchte Modell über 64 GB DDR3-Arbeitsspeicher mit 1867 MHz.
Damals kam der Mac Pro im Benchmark auf einen Wert von 23’901 Punkten. Weil diese Messung mit einer älteren Version der Geekbench-Software erstellt worden ist, sind die Daten aber nicht vergleichbar.

Apple kündete anlässlich der WWDC 2013 einen neuen Mac Pro an. Der Mac Pro wurde gegenüber dem Vorgängermodell vollständig umgestaltet. Anstelle der Möglichkeit, möglichst viele Komponenten intern an das Gerät anzubinden, liegt der Fokus beim neuen Mac Pro auf der externen Anbindung des Zubehörs. Hierfür verbaut Apple das kommende Thunderbolt 2.0 als Schnittstelle. Ausserdem verbaut Apple neue AMD «FirePro»-Grafikkarten, welche gegenüber dem Vorgängermodell 2.5 mal schneller sein sollen.
Wann genau der neue Mac Pro in den Handel kommen wird, ist noch unklar. Angekündigt wurde dessen Markteinführung für «Herbst 2013».

Kategorie: Hardware
Tags: Apple, Benchmark, Geekbench, Intel, Mac, Mac Pro, OS X

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.