Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

802.11n-Update wird wohl nicht gratis sein

Veröffentlicht am Montag, 15. Januar 2007, um 21:09 Uhr von Thomas Zaugg

Wie schon seit längerem bekannt ist, verfügen (fast) alle Core-2-Duo-Macs über W-LAN-Karten, die neben den herkömmlichen 802.11b/g-Standards auch den neuen 802.11n-Standard unterstützen. Apple hat diese Funktionalität bis letzten Dienstag verschwiegen. Mit der Ankündigung von Apple TV und der neuen AirportExtreme-Basisstation gibt Apple nun auch offiziell zu, dass die erwähnten Macs hardwareseitig für das schnelle drahtlose Surfen vorbereitet sind. Die AirportExtreme-Basisstation wird ein so genannter «802.11n Enabler» auf CD enthalten. Doch was ist mit den Usern, die lieber einen andern 802.11n-Router benutzen möchten?

Wie AppleInsider berichtet, werden Kunden, welche die 802.11n-Funktionalität freischalten möchten, entweder die AirportExtreme-Basisstation kaufen oder $4.99 für den Stand-Alone-Enabler bezahlen müssen. Gemäss iLounge dürfe Apple aufgrund eines amerikanischen Gesetzes keine Features, welche nicht schon zum Auslieferungszeitpunkt publiziert wurden, nachträglich kostenlos hinzufügen. Würde Apple das Update verschenken, könnte sich das Unternehmen wegen inkorrekter Buchführung strafbar machen.

Ob und wie viel Schweizer Mac-User, welche 802.11n auf ihren Macs freischalten möchten, bezahlen müssen, ist noch nicht bekannt.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Mac OS X, Software, Update

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.