Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AAPL: iPhone 5 macht Börsenhändlern Sorgen

1 Kommentar — Veröffentlicht am Montag, 22. Oktober 2012, um 06:33 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Händler an der New Yorker Technologiebörse NASDAQ sind nervös — der Grund: das iPhone 5. Zuerst zeigten sich die Makler enttäuscht über die ‘nur’ 5 Millionen am ersten Verkaufswochenende an die Frau und an den Mann gebrachten iPhone 5. Apple stellte mit den fünf Millionen Geräten einen guten neuen Rekord auf — erwartet wurden in einigen Analysten-Kreisen aber etwas mehr verkaufte Geräte. Seit nun etwa zwei Wochen macht den Händlern auch Sorge, dass der iPhone-Produzent Foxconn anscheinend Mühe mit der Fertigung des neuen Apple-Smartphones habe. Zum einen soll die Produktion sehr kompliziert sein, zum anderen bremsen die Qualitätskontrollen die Produktion aus und nun gehen die Gerüchte umher, dass Apple im Weihnachtsquartal — also im nun seit Anfang Oktober laufenden Quartal — die Produktion etwas zurückfahren wolle. Auf all diese Indikatoren aus Insider-Kreisen und Gerüchte-Küche reagiert die gewohnt sehr kurzsichtige Börse allergisch. Auch in der vergangenen Woche verlor Apples Wertpapier an der NASDAQ fast 20 US-Dollar bzw. gut 3 Prozent seines Wertes. Der Kurs schloss am Freitag mit 609.84 US-Dollar und wird somit knapp 100 US-Dollar tiefer gehandelt, als noch vor genau einem Monat, als mit 705.07 US-Dollar ein neues Allzeithoch aufgestellt wurde. Betreffend Marktkapitalisierung entspricht dies einem Werterlust von ca. 100 Milliarden US-Dollar.

Mit 610 US-Dollar wird Apple derzeit bei einem Faktor von weniger als 10x gegenüber dem FY2013 gehandelt (exkl. Barreserven), wächst derzeit aber um konservative 20% und verfügt über 117 Milliarden US-Dollar Barreserven. Diverse Analysten sehen deshalb derzeit eine gute Kaufgelegenheit für Apple-Aktien und sehen das Papier längerfristig weiterhin bei 1000 US-Dollar.

Für diese Woche hat Apple am Dienstag-Abend zu einem Special-Event eingeladen. Was genau Apple zeigen wird, ist wie üblich nicht bekannt. Die Gerüchteküche geht jedoch von einem «iPad mini» und neuer Mac-Hardware aus — neues 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display sowie aktualisierte iMacs und Mac minis. Es wird spannend wie die Börse auf den Event reagieren wird, zumal die Erwartungen an Apple einmal mehr sehr hoch sind. Am Donnerstag-Abend folgt die Bekanntgabe der Geschäftszahlen des vierten Fiskalquartals 2012 (Juli bis September) und somit für das gesamte Fiskaljahr 2012. macprime.ch wird sowohl am Dienstag-Abend (mit Live Ticker), wie auch am Donnerstag-Abend wie gewohnt ausführlich über die Ereignisse berichten.

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Apple, Börse, Hardware, iMac, iPad, iPhone, iPhone 5, Mac, Mac mini, MacBook Pro, NASDAQ, New York, Quartalszahlen, Retina, Retina Display, Retina Mac, Special Event, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.