Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AAPL mit Kurssprung nach historischen Apple-Zahlen

Veröffentlicht am Donnerstag, 29. Januar 2015, um 07:08 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Börse reagierte positiv auf die historischen Quartalszahlen von Apple. Besonders auch die guten Aussichten für das laufende Quartal lässt Apples Aktie am Allzeithoch kratzen.

Am Dienstag nach Börsenschluss in New York präsentierte Apple glanzvolle Geschäftszahlen — tatsächlich konnte der iPhone-Hersteller, neben anderen Rekord-Zahlen, für das vergangene Weihnachtsquartal den grössten je von einem Unternehmen erwirtschafteten Quartalsgewinn ausweisen.

Auch für das laufende Quartal erwartet Apple blendende Zahlen — die Börse hat für einmal sehr positiv auf die guten Zahlen reagiert. Bereits im nachbörslichen Handel zeichnete sich ein Kurssprung ab. Am Dienstag-Abend schloss das Wertpapier von Apple noch bei einem Kurs von gut 109 US-Dollar — gestern Mittwoch stieg AAPL dann gleich mit 117.62 Punkten in den Handel ein. Im vorbörslichen Handel notierte das Papier zwischenzeitlich gar bei 119 US-Dollar und kratzte damit am Allzeithoch von 119.75 US-Dollar, welches am 25. November 2014 aufgestellt wurde.

Während dem gestrigen Handelstag notierte AAPL zwischenzeitlich bei bis zu 118.12 US-Dollar, gab bis zum Handelsschluss dann aber wieder leicht nach und schloss bei 115.31 US-Dollar, was einem Tagesplus von 6.17 US-Dollar bzw. 5.65 Prozent entspricht.

Mit Apples gestrigem Handelsschluss-Kurs von 115.31 US-Dollar beträgt Apples Marktkapitalisierung derzeit 629.78 Milliarden US-Dollar.

Im macprime.ch Lexikon haben wir zahlreiche interaktive Diagramme zu den neuen Geschäftszahlen in den Kontext zu den Zahlen seit 2000 gesetzt.

Die Prognosen sind gut

Hätte die aktuelle Situation rund um Griechenland nicht weltweit die Handelsplätze nervös gemacht, hätte AAPL gestern gutmöglich ein neues Allzeithoch aufstellen können. Im Zuge der historischen Zahlen und den guten Prognosen seitens Apple für das laufende Quartal hoben diverse Analysten ihre Kursziele für Apple an. Katy Huberty von Morgan Stanley beispielsweise setzte ihre Kursziel für AAPL von 126 auf 133 US-Dollar hoch — doch auch 150 US-Dollar werden nicht ausgeschlossen. Auch die UBS erhöhte das Ziel von 125 auf 130 US-Dollar.

Derweil meldete sich auch Carl Icahn wieder zu Wort. Der aggressive Investor hält AAPL weiterhin für stark unterbewertet. Icahn erwartet Apples Aktien-Kurs langfristig bei 203 US-Dollar — und erwägt nun dieses Kursziel weiter anzuheben.

Konkurrent Samsung schwächelt weiter

Mit zum Plus beigetragen haben dürften bestimmt auch die Zahlen von Konkurrent Samsung. Während Apple ein kräftiges Wachstum verzeichnen konnte, mussten die Südkoreaner im Weihnachtsquartal einen starken Gewinn-Rückgang hinnehmen: 5.29 Billionen Won bzw. etwa 4.9 Milliarden US-Dollar betrug der Gewinn, den Samsung zwischen Oktober und Dezember erwirtschaftete. Im Vorjahresquartal erzielte Samsung noch 7.3 Billionen Won. Samsungs Gewinn schrumpfte entsprechend um 27 Prozent. Dies ist bereits das fünfte Quartal, in dem Samsung gegenüber dem Vorjahr schrumpfte. Samsungs Zahlen aus den Mobile-Verkäufe brachen gar um 64.2 Prozent gegenüber dem Vorjahr ein. Die Südkoreaner verdienen mittlerweile nur noch etwa 7.5 Prozent von Apples Gewinn, verkaufen derweil aber mehr Smartphones als Apple.

Kategorie: Apple
Tags: 2015, AAPL, AAPL Retrospectiva, Apple, Q1, Quartalszahlen, Samsung

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.