Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AAPL mit starkem Minus — Icahn schlägt zu

Veröffentlicht am Donnerstag, 12. September 2013, um 08:16 Uhr von Patrick Bieri

Am gestrigen ersten Tag nach dem Special Event von Apple ist die Aktie von Apple unter starken Druck geraten. Während der Kurs am Dienstag nach dem Special Event bei über 494 US-Dollar schloss, eröffnete die Apple-Aktie am Mittwoch mit einem Kurs von 467.01 US-Dollar. Am Ende des Tages resultierte ein Tagesverlust von 5.44 Prozent, was einem Schlusskurs von 467.71 US-Dollar pro Aktie entspricht. Im nachbörslichen Handel liegt die Aktie aktuell (07:50 Uhr) mit 0.38 Prozent im Plus.

Nach der Vorstellung der neuen iPhones haben einige Grossbanken ihre Bewertungen für Apple angepasst. Die Credit Suisse hat ihre Bewertung von «Outperform» auf «Neutral» heruntergestuft. Die Analysten sehen das Preisziel der Aktie bei 525 US-Dollar, was einem Aufschlag von 12 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurs entspricht. Beide neuvorgestellten iPhones zielen auf den Premium-Markt, was die Zahl der potenziellen Kunden und Märkte verkleinert, statt wie von Analysten erhofft durch ein Budget-iPhone vergrössert, wie Analyst Kulbinder Garcha die Herabstufung begründet.

Vereinzelt haben Grossbanken ihre Bewertungen auch erhöht. Die Bank of America hat Apple beispielsweise von «Neutral» auf «Buy» gestuft. Ein Analyst des Unternehmens «Canaccord Genuity» hat sein Preisziel für die Apple-Aktie von 530 US-Dollar auf 550 US-Dollar erhöht.
JPMorgan empfiehlt seinen Kunden weiterhin, die Aktie zu kaufen. Eine Bewertungsänderung hat die Investment-Bank nicht vorgenommen.

Viele Analysten gingen vor der Vorstellung des iPhone 5c von einem deutlich günstigeren iPhone aus, als es jetzt vorgestellt worden ist. Die Senkung des Preises um 100 US-Dollar dürfte in keinem Markt ausreichend sein, um eine neue Käuferschicht anzusprechen. Viele Analysten glaubten wohl zu stark den (eigenen) Gerüchten, nach welchen das iPhone 5c zu einem deutlich niedrigeren Preis auf den Markt kommt als das iPhone 5s.

Trotz, oder genau aufgrund dieser negativen Grundstimmung an den Märkten, hat Gross-Investor Carl Icahn sein Portfolio an Apple-Aktien noch einmal ausgebaut. Gegenüber dem Sender CNBC bestätigte er den Kauf «einiger» Apple-Aktien. Er wiederholte seine Aussage vom August, nach welcher sich der Aktien-Kurs von Apple in den nächsten Jahren sehr gut entwickeln wird. Seiner Meinung nach ist die Aktie unterbewertet, was einen Einstieg zum aktuellen Zeitpunkt günstig macht.

Kategorie: Apple
Tags: AAPL, Analysten, Apple, Bank, Carl Icahn, Gerüchte, Investor, iPhone, iPhone 5c, iPhone 5s, Special Event

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.