Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

AAPL: Negative Reaktion auf Management-Änderungen

Veröffentlicht am Montag, 05. November 2012, um 09:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple gab letzte Woche am Montag bekannt, dass es in der Führungsetage zu weitreichenden Veränderungen kommen wird. Es blieb spannend wie die Börse auf diese grosse Neuigkeit reagieren würde — jedoch musste man sich mit der Reaktion der Wall Street noch etwas gedulden, denn letzte Woche konnte der Börsenhandel in New York aufgrund von Sturm Sandy erst am Mittwoch wieder aufgenommen werden. Die letzte Börsenwoche dauerte entsprechend nur drei Tage. Als am Mittwoch die Technologiebörse NASDAQ eröffnete, viel Apples Aktienkurs schnell von knapp 605 auf unter 590 US-Dollar — dem tiefsten Stand seit Juli. Der Kurs stieg dann im verlaufe des Tages wieder leicht an und erreichte zwischenzeitlich ein Wert knapp über 600 US-Dollar. Ähnlich verlief auch der Handelstag am Donnerstag. Dass die WiFi-Variante des iPad mini am Freitag dann nicht mehr so viel Hype und so lange Menschenschlagen vor den Apple Stores aufbauen konnte, scheint — neben anderen Faktoren — dem Kurs dann einen weiteren Schlag versetzt zu haben: am Freitag sank AAPL um knapp 20 weitere US-Dollar auf 576.80 Punkte. Über die ganze Woche gesehen verlor Apples Wertpapier damit 27.2 US-Dollar bzw. 4.5 Prozent.

Aktuell liegt Apples Marktkapitalisierung bei 542.59 Milliarden US-Dollar — der Wert liegt damit um knapp 125 Milliarden US-Dollar tiefer als beim Allzeithoch vor eben erst 7 Wochen.

Die Frage wie gut oder schlecht das neue iPad mini am ersten Verkaufswochenende tatsächlich unter die Leute gebracht werden konnte, könnte vielleicht heute gelüftet werden. Sollten die Verkaufszahlen gut sein, dürfte Apple heute eine entsprechende Pressemitteilung mit der Verkaufszahl der ersten drei Tage verschicken.

Diverse Analysten sehen aktuell indes einen guten Zeitpunkt für den Kauf von Apple-Aktien. Das laufende Quartal — das «Weihnachtsquartal» — ist traditionsgemäss das stärkste in Apples Fiskaljahr. Letztes Jahr stellte Apple ein Rekord auf — und laut den eigenen Prognosen dürfte dieser in diesem Jahr überboten werden. Da das iPad mini wahrscheinlich aber eine signifikant kleinere Marge abwirft als andere Apple-Geräte stimmt die Börse derweil jedoch etwas enttäuschend.

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, Apple, Börse, iPad mini, NASDAQ, New York, Sandy, Wall Street, Zahlen

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.