Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Angela Ahrendts Plan für Apples Retail-Zukunft

Veröffentlicht am Samstag, 24. Mai 2014, um 09:26 Uhr von Patrick Bieri

Seit drei Wochen ist Angela Ahrendts nun die Chefin von Apples Retail-Sparte. Innerhalb dieser kurzen Zeit hat die Managerin ihre Visionen skizziert, wie sie die Apple Stores weiterentwickeln will. Unter anderem sollen der Online-Handel sowie der stationäre Handel besser miteinander verbunden werden. Personen aus dem Umfeld von Apple sind sich einig, dass Ahrendts mit ihrer Art bei Apple Erfolg haben wird.

Nach mehr als eineinhalb Jahren hat Apple auf den Beginn des Monats Mai die Stelle des Retail-Chefs neu besetzt. Seit Anfang Monat leitet die ehemalige Chefin vom Luxus-Modeunternehmen Burberry, Angela Ahrendts, die Retail-Aktivitäten von Apple.
Mit ihrem Eintritt bei Apple sei Angela Ahrendts in einen Lernprozess eingetreten. Im Rahmen dieses Prozesses arbeitet sich die Managerin in die Firmenkultur von Apple ein, schreibt 9to5Mac in einem ausführlichen Bericht.

Bereits jetzt scheint sich Ahrendts im Klaren zu sein, welche Ziele sie bei ihrer Arbeit verfolgen wird. Geografisch soll der Fokus der Retail-Aktivitäten auf China liegen. Zudem will sie den Einsatz von mobilen Zahlungslösungen fördern und das Einkaufserlebnis in den Apple Stores soll verändert werden.

Fokus auf China

In internen Gesprächen soll Angela Ahrendts immer wieder betont haben, wie wichtig das Wachstum auf dem chinesischen Markt für Apple ist. Die Marketing-Aktivitäten des Unternehmens sollen stärker auf den chinesischen Markt abgestimmt werden. Auch bei der Anzahl der Retail Stores strebt die neue Retail-Chefin eine Vergrösserung an.

Nicht nur Apple selbst wird die Retail-Aktivitäten in China steigern. Auch Apples Vertriebspartner China Mobile wird den iPhone-Verkauf in diesem Jahr auf weitere Städte und Regionen ausweiten.

Mobiles Bezahlen

Angela Ahrendts will in Zusammenarbeit mit Bob Kupbens, Apples Vice President Online Stores, den Einsatz der mobilen Bezahllösungen fördern. Die Kunden sollen nicht nur im Store selbst, sondern auch mit der App «Apple Store» einfacher mobil bezahlen können. Dabei sollen die Grenzen zwischen dem Apple Online Store und dem Retail Store verschwinden.

Für Beobachter ist Kupbens der ideale Mann, um den stationären sowie den Online-Handel besser miteinander zu verbinden. Kupbens leitet seit dem März den Apple Online Store. Zuvor war er bei der US-Airline Delta tätig, wo unter seiner Leitung die Delta-Webseite deutlich aufgewertet wurde.

Neues Einkaufserlebnis

Apples Retail-Chefin plant angeblich das gesamte Einkaufserlebnis im Apple Store zu verbessern. Beispielsweise sollen die Beratungs-Gespräche zwischen den Kunden und den Mitarbeitenden der Apple Stores optimiert werden. Ebenfalls diskutiert werden vereinfachte Zahlungsabläufe. Mit dieser Massnahme soll Angela Ahrendts die Apple Stores für die kommenden Jahre fit machen. Den Kunden soll in den Apple Stores ein Mehrwert geboten werden, welcher im klassischen Online-Handel nicht erbracht werden kann.

Management-Umbau in vollem Gange

Bereits drei Wochen nach ihrem Arbeitsbeginn bei Apple hinterlässt die neue Retail-Chefin auch Spuren im Management der Retail-Sparte.
Nach dem Ausscheiden von John Browett im Oktober 2012 leitete Tim Cook die Retail-Sparte von Apple interimistisch. Dabei übernahmen die drei Manager Steve Cano, Bob Bridger und Jim Bean wichtige Aufgaben. Während Cano die Retail Stores führte, suchte Bridger nach neuen Standorten für die Stores und Bean kümmerte sich um die Arbeitsabläufe sowie die Finanzen.

Angela Ahrendts hat die beiden Manager Bob Bridger und Jim Bean auf ihren Posten belassen. Steve Cano leitet die Apple Stores hingegen nicht mehr. Stattdessen wurde er auf einen neu geschaffenen Verkaufs-Posten versetzt. Dieser Wechsel ist überraschend. Steve Cano gehörte mit seiner langjährigen Erfahrung zu denjenigen Apple-Managern, denen Experten die grössten Chancen für den Retail-Chef-Posten nachgesagt haben.

Mehr Verantwortung erhielten die Chefin der europäischen Retail-Division, Wendy Beckman sowie Denny Tuza, der Chef der chinesischen Retail-Sparte.

Ahrendts wird bei Apple Erfolg haben

In den ersten Wochen bei Apple hat Angela Ahrendts nicht nur Entscheide getroffen und Visionen skizziert, sondern sich auch verschiedene Apple Stores in der Umgebung des Apple-Hauptsitzes angesehen. Mitarbeiter, welche Angela Ahrendts getroffen haben, beschreiben sie als eine «warme und ungekünstelte Person». Für einen ungenannten Retail-Manager ist Ahrendts bereits jetzt die Personifikation der Apple-Philosophie.

Auch aufgrund dieser persönlichen Eigenschaften gehen Insider davon aus, dass Angela Ahrendts bei Apple Erfolg haben wird. Mit ihren Visionen passe sie zur Firmenkultur von Apple. Sie scheint die richtige Führungsperson zu sein, um die Apple Stores von der erfolgreichen Ära Ron Johnson in die Zukunft zu führen.

Kategorie: Apple
Tags: Angela Ahrendts, Apple, Apple Online Store, Apple Retail Store, Apple Store Zürich Bahnhofstrasse, Online Store, Retail, Steve Cano, Tim Cook

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.