Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Aktie: Abstrafung trotz Rekordzahlen

Veröffentlicht am Montag, 30. Juli 2012, um 09:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apples Aktienkurs wurde letzte Woche natürlich von der Bekanntgabe der Quartalszahlen am Dienstag-Abend dominiert. Alleine am Montag legte die Aktie noch eine turbulente Fahrt hin: Kurz nach Handelsbeginn sank der Kurs auf von gut 604 auf das Tagestief von gut 588 US-Dollar, um danach wieder anzusteigen und am Abend bei knapp 604 US-Dollar zu schliessen. Der Dienstag war dann relativ ruhig — eine «Ruhe vor dem Sturm», denn nach Börsenschluss gab Apple die mit Höchstspannung erwarteten Zahlen des dritten Fiskalquartal 2012 bekannt. Eigentlich gab es dafür nur zwei Optionen: entweder enttäuscht Apple die Analysten oder — angesichts der fehlenden neuen Produkte im letzten Quartal eher unwahrscheinlicher — Apple würde einmal mehr alle Erwartungen übertreffen. Schlussendlich präsentierte Apple ein weiteres Rekordquartal, aber so gut die präsentierten Zahlen schlussendlich waren — knapp 9 Milliarden US-Dollar Gewinn bei gut 35 Milliarden US-Dollar Umsatz, Rekord-Absatz beim iPad — war die Wall Street von Apples Ergebnissen enttäuscht, sie erwarteten (noch) bessere Zahlen aus Cupertino.
Die Apple-Aktie wurde an der Technologiebörse NASDAQ in New York sofort abgestraft. Sobald die Zahlen bekannt waren stürzte AAPL von 602 US-Dollar auf 567 US-Dollar (Minus 35 US-Dollar bzw. -5.8 Prozent). Am Mittwoch und Donnerstag tümpelte der Kurs auf gut 575 US-Dollar herum, erst am Freitag erholte er sich wieder einwenig und schloss bei 585.16 US-Dollar mit einem Tagesplus von 10.28 US-Dollar bzw. 1.79%. Über die ganze Woche gesehen verlor Apples Wertpapier 19.14 US-Dollar bzw. 3.17 Prozent.

Einige Analysten sehen nun in diesem Kurseinbruch eine riesige Kaufchance, denn die Zukunft bei Apple wird weiterhin rosig eingeschätzt: der iPhone-Absatz konnte im vergangenen Quartal deshalb nicht begeistern, weil viele Kunden sehnlichst auf das nächste iPhone warten — entsprechend prophezeien Analysten Apple eine blendende zweite Jahreshälfte, denn das neue iPhone wird für diesen Herbst erwartet. Ebenso ein «iPad mini». Ausserdem hat das iPad in den Schulen gut Fuss gefasst und letztendlich stehen bei Apple im nächsten Quartal die ersten Dividenden seit Jahren an — auch dies ist ein Grund für viele Grossanleger, in Apple zu investieren.

Weitere interessante Artikel über Apples Q3/2012 und den Ausblick für AAPL:

Kategorie: Specials
Tags: 2012, AAPL, AAPL Retrospectiva, Apple, Börse, iPad, iPhone, Mac, NASDAQ, Q3, Quartalszahlen, Technologiebörse, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.