Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Aktie fällt immer tiefer

Veröffentlicht am Donnerstag, 18. April 2013, um 07:48 Uhr von Patrick Bieri

Der Aktienkurs von Apple ist am gestrigen Handelstag zum ersten Mal seit langem wieder kurzfristig unter die Marke von 400 US-Dollar gefallen. Zu Handelsschluss stieg der Kurs wieder über die Marke von 400 US-Dollar und die Aktie verabschiedete sich mit einem Kurs von 402.80 US-Dollar aus dem Handel. Damit verlor die Aktie während des Handelstages 5.5% oder 23.44 US-Dollar an Wert. Seit dem Jahr 2011 war der Kurs der Apple-Aktie nicht mehr so tief.
Apple ist seit gestern auch nicht mehr das wertvollste Unternehmen der Welt. Nach dem Kurssturz ist der Ölkonzern Exxon Mobil wieder das wertvollste Unternehmen der Welt.

Während den ersten 9 Monaten des Jahres 2012 stieg der Aktienkurs von Apple von rund 400 US-Dollar auf über 700 US-Dollar an. Am 19. September erreichte die Apple-Aktie ihren vorläufigen Höchststand mit einem Wert von 705.07 US-Dollar. Seit diesem Zeitpunkt verlor die Aktie bereits wieder über 40 Prozent an Wert.

Welches die genauen Gründe für den Fall der Apple-Aktie sind, ist noch nicht vollständig klar. Der gestrige Absturz ist jedoch vor allem auf enttäuschende Abssatzzahlen von Apple-Liefererant Cirrus Logic herzuführen. Cirrus, Hersteller von Audio-Chips die auch in iPhones und iPads verbaut werden, legte gestern mit 170 Millionen US-Dollar Umsatz enttäuschende Zahlen vor. Die Analysten-Erwartungen wurden um über 30 Millionen US-Dollar verfehlt. Die Cirrus-Zahlen werden nun von den Analysten als Hinweis darauf gewertet, dass Apple schlechte iPhone- und iPad-Absatzzahlen präsentieren wird.
Es gibt weitere Gerüchte am Markt, nach welchen die Nachfrage nach dem iPad mini im zweiten Quartal 2013 um 20 bis 30 Prozent nachlassen wird. Die Nutzer sollen den Gerüchten zufolge auf die nächste Generation des iPad mini warten, bei welcher unter anderem die Implementation eines Retina Displays erwartet wird.
Anderen Analysten zufolge war der iPhone-Absatz im ersten Quartal 2013 deutlich geringer als erwartet. Die Analysten gingen im Vorfeld von einem Absatz von über 60 Millionen iPhones aus, während Apple an der Quartalskonferenz wohl eher einen Absatz im Bereich von 55 Millionen iPhones präsentieren wird.
Die definitiven Quartalszahlen werden allerdings erst am 23. April vorgestellt.

Verlauf des Aktienkurses von Apple zwischen Dezember 2011 und April 2013 Quelle: Google

Kategorie: Apple
Tags: AAPL, Aktienkurs, Analyse, Analysten, Apple, Cirrus Logic, Exxon Mobil, Gerüchte, iPad mini, iPhone, NASDAQ, Retina Display

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.