Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Aktie fällt unter 500 US-Dollar

4 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 17. Dezember 2012, um 13:04 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die vergangene Handelswoche begann für die Apple Aktie mit einem Aufwärtstrend. Der Kurs startete am Montag-Morgen mit 525 US-Dollar und erreichte am Dienstag ein Wert von knapp 550 US-Dollar. Während dem Resten der Woche ging es dann jedoch wieder nach unten. Der Kurs schloss am Donnertag-Abend bei knapp 530 US-Dollar. Am Freitag-Morgen stürzte der Kurs dann erneut ab. Mit einem Tagesminus von 19.90 US-Dollar bzw. 3.76 Prozent schloss das Papier am Freitag-Abend bei 509.79 US-Dollar.

Als Grund für den erneuten Sinkflug der Apple Aktie könnte eine falsche Interpretation der iPhone-Nachfrage in China sein. Am Freitag kam das neue Apple-Smartphone in China auf den Markt. Nachdem es im Januar bei der China-Marktlancierung des iPhone 4S zu Tumulten gekommen ist, hat Apple beim Launch des iPhone 5 ein Online-Reservationssystem eingesetzt. Damit konnten die Warteschlangen vor den Apple Stores deutlich verkleinert werden. Dies könnte von den Händlern falsch interpretiert worden sein — denn, wie das Unternehmen heute Morgen bekannt gegeben hat, konnte Apple am ersten Verkaufswochenende in China über 2 Millionen neue iPhone 5 absetzten. Ein neuer Rekord.

Im vorbörslichen Handel in diesen Stunden sank die Apple Aktie trotz dieser Nachricht erstmals seit Anfang Februar wieder unter einen Wert von 500 US-Dollar. Derzeit notiert der Kurs im vorbörslichen Handel bei 496.75 US-Dollar (-12.54$ bzw. -2.46% gegenüber Börsenschluss am Freitag).

An der New Yorker Technologiebörse NASDAQ gab es in der vergangenen Woche zudem drei prominente Rauswürfe aus dem NASDAQ-100-Index. Nach der jährliche Überprüfung der Liste der von der NASDAQ gelisteten Konzerne wurden RIM, Netflix und Electronic Arts aus dem Index gestrichen. Neu hinzugekommen ist derweil unter anderem Facebook.

AAPL fällt heute Montag erstmals seit Februar wieder unter 500 US-Dollar

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Aktien, Apple, Börse, China, iPhone, iPhone 4S, iPhone 5, NASDAQ, New York

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von anonymous9640 (#26124)

wundert mich gar nicht, habe gerade diesen Artikel gelesen (http://mobilegeeks.de/kommentar-der-wahre-grund-des-apple-maps-desaster/) ausnahmsweise mal richtig gut auf den Punkt getroffen! Und dieser Teil hat mir besonders gut gefallen, da es mir noch gar nicht aufgefallen ist…:

“Wenn wir uns das Icon einmal ein paar Sekunden genauer anschauen, offenbart sich die ganze Schlampigkeit der Apple-Entwickler. Die Navigation schlaegt doch tatsaechlich vor, dass der User direkt von einer Ueberfuehrungsbruecke links herunter auf den Highway springen soll!

Jobs waere bei so viel Schludrigkeit nicht nur ausgerastet, er haette das Icon sogar persoenlich ueberarbeit.

Das ist einfach der Unterschied zwischen einem Buchhalter und Zahlenjongleur wie Cook und einem leidenschaftlichen Perfektionisten wie Steve Jobs!”

Kommentar von gentux (#26126)

@saduino

Ja Steve Jobs hat damals sogar Google angerufen, weil ihm das Gelb im Maps-Icon nicht passte!

Aber es muss auch gesagt sein, dass ich praktisch sehr selten (1 von 15 Mal) einen falschen Zielort erhielt und dies in Amsterdam. Ich habe wie immer nach Adressen gesucht und nicht nach POIs, weil diese sind auch in Google oft veraltet und sonst unvollständig.

Vom “Desaster” sehe ich aus praktischer Erfahrung ehrlich gesagt gar nichts! Das sind die gewöhnlichen News-Blasen, die sich antennagatemässig überall hin verteilen. Auch dort habe ich übrigens praktisch keine Einschränkung erlebt.

Kommentar von gentux (#26128)

Was hätte er denn sonst tun sollen, wenn alle allen abschreiben?

Kenne noch heute viele Leute, die mit einem iPhone 4 herumlaufen und nicht von Antennenproblemen berichten, dabei wurden nur bei den CDMA-Modellen die Antennen abgeändert.

Ich bin auch froh um Google Maps, Here Maps wenn Microsoft will auch Bing Maps und jede andere Maps-App aber wieso ich die brauchen sollte, muss sich noch zeigen. Für die Schweiz wäre die search.ch-Map noch schön, weil sie (meiner Meinung nach) den Schweizer ÖV am besten abdeckt und den Fahrplan übersichtlich integriert.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.