Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Aktie mit dickem Minus

1 Kommentar — Veröffentlicht am Montag, 12. November 2012, um 08:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die letzte Handelswoche war geprägt von den US-Präsidentschafts-Wahlen. Am Montag konnte Apples Wertpapier AAPL immerhin 0.83 Prozent bzw. 4.85 US-Dollar zulegen — dies nicht zuletzt auch aufgrund der guten Verkaufszahlen der neuen iPad-Modelle. Zum Wochenstart gab Apple bekannt, dass man am ersten Verkaufswochenende über 3 Millionen iPad mini und iPad 4 verkaufen konnte. Während Apple selbst bei diesen Zahlen nicht zwischen den beiden Modellen unterschiedet, erwarten Analysten das mindestens zwei-Drittel der verkauften Tablets «iPad minis» waren — womit die Schätzungen der meisten Analysten (zwischen 1 und 1.5 Millionen iPad minis am ersten Wochenende), deutlich übertroffen wurden. Am Dienstag startete die Apple-Aktie an der New Yorker Technologiebröse NASDAQ zunächst gar höher als am Montag, verlor dann aber im Verlaufe des Handelstages leicht an Wert. Während andere Papier durch die US-Präsidentschafts-Wahlen am Dienstag etwas Schub erhielten, zeigte der Trend bei Apple in die andere Richtung — dies dürfte vor allem daran liegen, dass Apple keines an die Wahlen gebundenes Papier ist wie zum Beispiel der US-Konzern «General Motors», welches am Dienstag um über 2.67 Prozent zulegen konnte. Apple profitiert nicht direkt von den Wahlergebnissen bzw. den Strategien des einen oder anderen Wahlkandidaten.

Die Aussage von Hon-Hai/Foxconn-Chef Terry Gou am Mittwoch, dass man mit der iPhone-5-Produktion nicht nachkomme, versetzte der Apple Aktie dann einen weiteren Dämpfer — das Papier fiel am Mittwoch von gut 580 US-Dollar auf unter 560 US-Dollar und erreichte damit ein Fünf-Monate-Tief. Seit dem Allzeithoch im September hat AAPL damit 20% Wert bzw. über 130 Milliarden US-Dollar Marktkapitalisierung eingebüsst. Auch am Donnerstag hielt der Abwärtstrend an. Kurz nach Handelsbeginn am Freitagmorgen erreichte das Papier dann das Wochentief von 534.80 US-Dollar, bevor der Kurs wieder leicht zulegen konnte. Der Tageshöchststand lag bei gut 554 US-Dollar, bevor das Papier zum Handelsschluss bei 547.06 US-Dollar notierte — ein Tagesplus von 9.31 US-Dollar bzw. 1.73 Prozent.

Auf die ganze Woche gesehen verlor das Papier jedoch 29.74 US-Dollar bzw. 5.16 Prozent an Wert. Derweil raten zahlreiche Analysten zum Kauf der Aktie.

Letzte Woche wurde die erste vierteljährliche Dividende an die Aktionäre ausbezahlt. Die Dividende beträgt 0.46 Prozent bzw. 2.64 US-Dollar. Bereits Mitte August zahlte Apple erstmals seit den Neunzigerjahren wieder eine Dividende aus (2.65$).

Folgend ein Ausschnitt aus der ABC-Sendung Nightline, in welcher der AAPL-Abwärtstrend thematisiert wird:

ABCs Nightline

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Apple, Börse, iPad, iPhone, Marktkapitalisierung, NASDAQ, Tablet, Zahlen

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

1 Kommentar

Kommentar von RalphBassfeld (#25963)

“Letzte Woche wurde die erste vierteljährliche Dividende an die Aktionäre ausbezahlt. Die Dividende beträgt 0.46 Prozent bzw. 2.64 US-Dollar. Bereits Mitte August zahlte Apple erstmals seit den Neunzigerjahren wieder eine Dividende aus (2.65$).”

Wenn im August die erste Dividende ausbezahlt wurde, kann die Zahlung im November auch nicht die Erste sein.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.