Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Aktie so günstig wie noch nie

Veröffentlicht am Montag, 22. April 2013, um 09:38 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Apple-Aktie ist derzeit so günstig wie noch nie — gemessen am «PE ratio», dem generierten Gewinn pro verwässerter Aktie (Price/Earning Ratio). Aufgestellt wurde der bisherige «negativ Rekord» mit einem Verhältnis von 5.76 im Winter 2000, kurz nach dem Platzen der Dot-Com-Blase.

Letzte Woche erlebte die Apple Aktie einen weiteren Absturz, verlor innert Wochenfrist 39.27 US-Dollar bzw. 9.14 Prozent an Wert. Mit 385.10 US-Dollar erreichte die Aktie am Freitag-Morgen kurz nach Handelsbeginn das Wochentief. Bei diesem Wochentief und den 137.1 Milliarden US-Dollar Barreserven (Stand Ende Dezember) lag Apples Preis/Gewinn-Verhältnis bei 5.42. Laut Fortune dürfte dies ein Wert sein, der in den letzten Jahren von keiner Firma dieser Grösse, Profitabilität und Wachstumsrate unterboten wurde. Der P/E-ratio-Durchschnittswert der Firmen im S&P-500-Index liegt aktuell bei 17.82.

Morgen Dienstag wird Apple die Geschäftszahlen für das vergangene Frühjahr-Quartal (Januar-März 2013) bekannt geben. Apple dürfte den Einschätzungen nach seine Barreserven noch weiter aufgestockt haben. Derweil wird aber auch davon ausgegangen, dass der Gewinn etwas tiefer ausfällt, als noch im Vorjahresquartal. Dies dürfte den PE-Ratio ansteigen lassen (tieferer Gewinn bzw. Earning in P/E) — vorausgesetzt der Aktienpreis bleibt stabil (Price in P/E).

Der Aktienkurs schloss am Freitag-Abend bei 390.53 US-Dollar und somit so tief wie seit Dezember 2011 nicht mehr.

Es bleibt spannend, wie sich der Aktien-Kurs weiterentwickeln wird. Rein geschichtlich gesehen dürfte Apple morgen ein weiteres Rekord-Quartal bekanntgeben. Höchstwahrscheinlich hat Apple im vergangenen Quartal einen neuen Rekord-Umsatz für ein zweites Fiskalquartal aufgestellt und dürfte damit eines der besten Quartale der Firmengeschichte überhaupt gehabt haben. Gleichzeitig wird aber, wie oben erwähnt, vermutet, dass der Gewinn gegenüber dem Vorjahr etwas abgenommen hat — etwas, dass Apple in den vergangenen 10 Jahren nie passiert ist.
Sollten sich die Apple-Zahlen mit den Erwartungen der Analysten decken, könnte dies eine weitere Talfahrt für den Aktien-Kurs bedeuten. Würde Apple morgen während der Bekanntgabe aber eine erweiterte Strategie für die immensen Barreserven (z.B. höhere Dividenden) bekanntgeben oder sich offen über anstehende Produkt-Neuerungen äussern, könnte dies dem Kurs längerfristig wieder einen Aufschwung bescheren.

Kategorie: Specials
Tags: AAPL, AAPL Retrospectiva, Apple, Börse, NASDAQ, Quartalszahlen, S&P 500

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.