Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple aktualisiert iMac — neu mit Haswell, PCIe-Flash, neuer Grafik und 802.11ac-Wi-Fi

5 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 24. September 2013, um 14:57 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat soeben den iMac aktualisiert. Apples All-in-One Desktop-Computer verfügt neu über Haswell-CPU, damit haltet die Intel Quad-Core Prozessoren der vierten Generation nach dem MacBook Air auch beim iMac Einzug. Bei den Grafik-Chips setzt Apple auf «Iris Pro»- und NVIDIA-Grafik. Neu funken nun auch die iMacs mit der neuen Wi-Fi Generation 802.11ac und beim Flash-Speicher kommen nun Datenträger mit dem schnellen PCIe zum Einsatz.

Das 21.5-Zoll Einstiegsmodell des iMac verfügt über einen 2.7 GHz Quad-Core Intel Core i5 Prozessor und die neue «Iris Pro» Grafik von Intel für «bisher unerreichte, integrierte Grafikperformance», so Apple. Das 21.5-Zoll High-End-Modell sowie beide 27-Zoll-Modelle verfügen über Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren mit bis zu 3.4 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce 700 Serie mit doppeltem Video-Speicher und einer laut Apple bis zu «40 Prozent schnelleren Leistung» als die vorherige Generation. Optional kann auf Quad-Core Intel Core i7 Prozessoren mit bis zu 3.5 GHz und Grafik der NVIDIA GeForce GTX 780M Serie mit bis zu 4GB Video-Speicher zurückgegriffen werden.

Der iMac ist weiterhin das Beispiel dafür, wie schön, schnell und unterhaltsam ein Desktopcomputer sein kann. In seinem ultradünnen Aluminiumgehäuse hat der neue iMac die neuesten Intel Prozessoren, schnellere Grafik, 802.11ac Wi-Fi der nächsten Generation und schnelleren PCIe Flash-Speicher.
Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple

Der neue iMac unterstützt nun auch die neue Wi-Fi-Generation 802.11ac, welche bereits in den neuen MacBook Air und AirPort-Geräten verbaut wurde. Mit einer 802.11ac Basisstation verbunden, liefert der iMac eine Wireless-Performance, die «bis zu dreimal schneller» ist als die vorherige Generation, so Apple. In unserem ausführlichen Review zum MacBook Air und der neuen Time-Capsule sind wir näher auf die neue Wi-Fi-Generation eingegangen.

Der aktualisierte iMac bietet jetzt auch Unterstützung für PCIe-basierten Flash-Speicher. Dank der neuen Technologie werden Fusion Drives und SSD-Speicher bis zu 50 Prozent schneller als die vorherige Generation. Beim aktuellen MacBook Air setzt Apple bereits auf PCIe-Speicher.

Wie bisher verfügt auch der neue iMac über zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse. Der iMac unterstützt die strengen Energy-Star-5.2-Anforderungen und erhält den EPEAT Gold Status. Apple informiert zudem, dass der iMac Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung bietet, die «quecksilberfrei und aus arsenfreiem Glas» hergestellt wurden. Der iMac enthält zudem PVC-freie Komponenten und Kabel und «keinerlei bromhaltige Flammschutzmittel» und nutzt «hochgradig recyclebare Materialien» und «material-effizientes Verpackungsdesign», so Apple.

Verfügbarkeit

Der neue iMac ist ab heute über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple-Händler verfügbar.

Preis

Der 21.5-Zoll iMac mit 2.7 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo-Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.2 GHz und Intel Iris Pro Grafik ist für CHF 1’499.– erhältlich. Mit einem 2.9 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.6 GHz und NVIDIA GeForce GT 750M ist der neue iMac für CHF 1’699.– zu haben.

Der 27-Zoll iMac mit 3.2 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.6 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M ist für CHF 2’049.– erhältlich, während das Modell mit 3.4 GHz Quad-Core Intel Core i5 mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3.8 GHz und NVIDIA GeForce GTX 755M für CHF 2’279.– zu haben ist.

Konfigurationsmöglichkeiten

Optional können i7-CPUs mit 3.1 GHz (21.5-Zoll-Modell) bzw. 3.5 GHz (27-Zoll-Modell) verbaut werden. Ausserdem kann der Arbeitsspeicher bis zu 16 GB (21.5-Zoll) bzw. 32 GB (27-Zoll) ausgebaut werden. Beim leistungsfähigsten 27-Zoll iMac steht ausserdem eine NVIDIA GeForce GTX 780M mit 4 GB GDDR5 Arbeitsspeicher zur Auswahl. Die standardmässigen 1 TB Festplatten können optional durch grössere Festplatten, Fusion Drives oder PCIe-betriebene SSDs ersetzt werden.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Apple Online Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 3% Provision! Neu auch für Deutschland und Österreich.

Kategorie: Apple
Tags: 802.11ac, AirPort, AirPort Extreme, Apple, Arbeitsspeicher, CPU, Fusion Drive, GeForce, Grafikkarte, Haswell, iMac, Intel, Iris Pro, Mac, MacBook Air, NVIDIA, PCIe, RAM, Retail, Thunderbolt, Time Capsule, USB 3.0, Wi-Fi, WLAN

5 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.