Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple arbeitet an komplett überarbeitetem App Store

5 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 21. Februar 2012, um 11:18 Uhr von Daniel Aeschlimann

Im Laufe dieses Jahres wird Apple den iTunes Store zusammen mit dem App Store komplett neu gestalten. Dies geht aus einem Bericht von 9to5mac hervor. Fest steht offenbar, dass Apple die Stores weiterhin in iTunes integriert lassen möchte. Ob gleichzeitig auch iTunes überarbeitet werden soll, ist allerdings noch unklar. Ziel der Neugestaltung ist, die Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit der Stores zu erhöhen. Dies betrifft die Bereiche iTunes Music, Movies und TV Shows sowie den App Store.
Insbesondere im Zusammenhang mit dem App Store sah sich Apple immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, das Auffinden neuer und interessanter Apps sei umständlich und mühsam. Wie Apple gegenüber den wichtigsten Partnern aus der Unterhaltungsindustrie erklärt hat, werde der neue Store wesentlich interaktiver gestaltet sein und neue Möglichkeiten zum schnellen Auffinden von Inhalten und zum Durchforsten des Stores bieten.

Die letzte und bisher grösste Überarbeitung des iTunes Stores geht ins Jahr 2009 zurück. In der Zwischenzeit sind jedoch sowohl das Angebot als auch die Nutzerzahlen insbesondere beim App Store massiv gewachsen. Im Bereich des Music Stores sieht sich Apple überdies mit immer stärkerer Konkurrenz durch Spotify und Amazon konfrontiert. Wann genau Apple den überarbeiteten iTunes Store für die Öffentlichkeit zugänglich machen wird, steht noch nicht fest.

Kategorie: iTunes
Tags: Amazon, App Store, Apple, Apps, Film, iOS, iTunes, iTunes Store, Mac, Movies, Musik, Spotify, TV Shows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

5 Kommentare

Kommentar von daniel (#24925)

Ich benutze seit 20+ Jahren Kreditkarten. Noch nie wurde etwas belastet, das ich nicht veranlasst hätte. Noch nie! Im Fall Sony heisst es: Sony bestätigt Kreditkarten-Daten-Diebstahl!

Die Kreditkarte ist nicht gestohlen worden, sondern der PIN. Den sollte man natürlich sorgfältig im Auge behalten….da passieren die meisten Fehler!

Wenn die Abrechnung nicht stimmt, den original Beleg mit der Unterschrift verlangen. Da sieht man schnell, dass etwas “getürkt” wurde.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.