Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple auf dem fünften Platz der «Fortune 500»-Liste

Veröffentlicht am Samstag, 07. Juni 2014, um 14:04 Uhr von Patrick Bieri

Das Magazin Fortune hat in dieser Woche die «Fortune 500»-Liste veröffentlicht. Darin werden jährlich die 500 grössten Unternehmen der USA aufgelistet. Mit einem 2013-Jahresumsatz von fast 171 Milliarden US-Dollar ist Apple in diesem Jahr auf den fünften Platz vorgerückt. Im letzten Jahr rangierte das Unternehmen noch auf dem sechsten Platz.

Mit einem Umsatz von 171 Milliarden US-Dollar ist Apple das fünftgrösste Unternehmen der USA, wie eine Auswertung des US-Magazins Fortune ergeben hat. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich Apple in der «Fortune 500»-Liste um einen Platz verbessert. Das Unternehmen hat den Erdölkonzern Phillips 66 überholt, dessen Umsatz um knapp 5 Prozent auf 161 Milliarden US-Dollar sank. Apples Umsatz stieg hingegen um 15 Milliarden US-Dollar an.

Weiterhin gute iPhone-Verkäufe

Das Magazin erklärt die Umsatzsteigerung von Apple insbesondere mit dem solid wachsenden Smartphone-Geschäft. Auch der Verkauf von digitalen Inhalten bescherte Apple im letzten Jahr Umsatzzuwächse.
Auf der anderen Seite weisen die Fortune-Autoren auf die wachsende Konkurrenz von Android hin. Das mobile Betriebssystem von Google wird gemäss den Autoren im weltweiten Markt immer dominanter.

Im letzten Fiskaljahr musste Apple zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt einen Gewinnrückgang hinnehmen.

Im macprime.ch Lexikon haben wir zahlreiche interaktive Diagramme zu Apples Geschäftszahlen seit dem Jahr 2000 zusammengetragen.

Apples Konkurrenten weit abgeschlagen

Apples direkte Konkurrenten sind auf der neuen «Fortune 500»-Liste weit hinter Apple. Beispielsweise Microsoft kommt mit einem Umsatz von fast 78 Milliarden US-Dollar auf den 34. Platz. HP schafft es mit einem Umsatz von über 112 Milliarden US-Dollar auf den 17. Rang. Apples schärfster Konkurrent Google schaffte es in diesem Jahr auf den 46. Rang.

Das wertvollste Unternehmen der Welt

Gemessen am Jahresumsatz ist Apple nicht das grösste Unternehmen der USA. Wenn stattdessen die Marktkapitalisierung der Unternehmen als Massstab genommen wird, sieht die Reihenfolge anders aus. Dank dem anhaltenden Wachstum ist Apple das wertvollste börsenkotierte Unternehmen der Welt.

Am 31. März, dem Stichtag für die Berechnung der «Fortune 500»-Liste, war das umsatzstärkste Unternehmen der USA, Wal-Mart, an der Börse 246 Milliarden US-Dollar Wert. Apple kam hingegen auf eine Börsenkapitalisierung von 479 Milliarden US-Dollar. Seitdem ist der Börsenkurs von Apple noch einmal stark gestiegen. Nach der Bekanntgabe des erweiterten Aktien-Rückkaufs, der höheren Dividende sowie dem 7:1-Split im April stieg der Kurs der Apple-Aktie stark an. Mittlerweile ist Apple an der Börse über 550 Milliarden US-Dollar wert.

Apple rückt auf «Fortune 500»-Liste stetig nach vorne

Apple hat sich im Vergleich zum Vorjahr auf der «Fortune 500»-Liste um einen Platz verbessert. Im Jahr 2011 befand sich Apple noch auf dem 17. Platz der Liste. Diese Zahlen zeigen das eindrückliche Wachstum von Apple in den letzten Jahren.

In den nächsten Jahren wird es für Apple aber sehr schwierig sein, weiter auf der Liste vorzurücken. Auf dem vierten Platz der Liste befindet sich das Unternehmen Berkshire Hathaway der Investoren-Legende Warren Buffett. Das Unternehmen erzielte im letzten Jahr einen Umsatz von 182 Milliarden US-Dollar und wuchs deutlich kräftiger als Apple.

Kategorie: Apple
Tags: Aktien, Aktienkurs, Android, Apple, Fortune, Fortune 500, Gewinn, Google, iPhone, Rangliste, Umsatz, USA

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.