Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple baut neues Rechenzentrum in Oregon

Veröffentlicht am Donnerstag, 23. Februar 2012, um 11:45 Uhr von Daniel Aeschlimann

Apple hat bestätigt, im US-Bundesstaat Oregon ein weiteres Rechenzentrum zu errichten. Zu diesem Zweck erwarb die Mac-Company ein 65 Hektar grosses Grundstück in der Nähe des Städtchens Prineville. Bereits vor einigen Monaten, als das Grundstück zum Preis von 5.6 Millionen Dollar an damals nicht genanntes Unternehmen verkauft wurde, gab es Spekulationen über ein neues Apple-Rechenzentrum. Bis anhin lief der Deal unter der Bezeichnung «Project Maverick», nun hat Apple erstmals bestätigt, Eigentümer des Geländes zu sein.
In den nächsten Monaten will der Computerhersteller in Prineville ein neues Datencenter errichten. Dienstleistungen wie der iTunes Store und die iCloud liessen Apples Bedarf nach Serverkapazitäten in den vergangenen Jahren massiv in die Höhe schnellen. Vor etwas über einem Jahr nahm Apple sein bisher letztes und deutlich leistungsfähigstes Rechenzentrum in Maiden, North Carolina in Betrieb. Mehr als eine Milliarde US-Dollar hatte Apple in die Anlage in North Carolina investiert und möchte dessen Kapazitäten gar noch verdoppeln.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Datencenter, iCloud, iTunes Store, Oregon, Prineville, Rechenzentrum, Serverfarm

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.