Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple besetzt mehrere Spitzenpositionen mit neuen Mitarbeitenden

Veröffentlicht am Donnerstag, 27. März 2014, um 07:24 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat in den vergangenen Wochen mehrere Spitzenpositionen mit Mitarbeitern besetzt, die zuvor ausserhalb des Unternehmens tätig waren. Mit Cathy Edwards verlässt allerdings auch eine profilierte Entwicklerin das Unternehmen.

Chomp-Mitbegründerin verlässt Apple

Gemäss den Informationen von TechCrunch wird Cathy Edwards, die Mitbegründerin von Chomp, Apple am 11. April verlassen. Apple hat im Jahr 2012 den App-Suchspezialisten Chomp übernommen. Im Zuge dieser Übernahme wechselten auch die Mitarbeitenden, inklusive der Gründer, zu Apple. Während der ehemalige Chomp-CEO Ben Keighran im iTunes-Marketing-Team tätig ist, war Edwards zuletzt als «Director of Evaluation and Quality for Apple Maps» im Unternehmen beschäftigt.

Beobachtern zufolge hat Apple in den eigenen Reihen mehrere Ingenieure, welche die Lücke schliessen können, die Cathy Edwards mit ihrem Abgang hinterlässt.

Airline-Manager wird neuer «Vice President of Online Retail»

Dem LinkedIn-Profil von Bob Kupbens zufolge hat der Manager seinen Posten bei der Fluggesellschaft Delta in den letzten Tagen verlassen. Stattdessen besetzt der Manager nun den Posten des «Vice President of Online Retail» bei Apple.

Bislang hatte Jennifer Bailey die entsprechende Position bei Apple inne. Gerüchten zufolge wird die Managerin schon bald die Führung bei der Entwicklung der mobilen Zahlungslösung von Apple übernehmen. Bereits seit einiger Zeit gibt es Gerüchte, dass Apple auf dem Markt für das mobile Bezahlen Fuss fassen könnte.

Der Wechsel in der Führung des Apple-Online-Stores fällt genau in denjenigen Zeitraum, in welchem Angela Ahrendts die Führung der Retail-Sparte von Apple übernimmt. Unklar ist, ob die Personalrochade im Zusammenhang mit Angela Ahrendts steht oder nicht.

Neue Datenschutzberaterin soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen

Seit März berät die Rechtsanwältin Sabrina Ross Apple in verschiedenen Fragen rund um den Datenschutz. Dabei hilft die Rechtsanwältin Apple bei Fragen rund um den Schutz von sensiblen Kundendaten weiter. Mit über 500 Millionen iTunes-Accounts verfügt Apple über ein immenses Datenportfolio, welches auch rechtlich geschützt werden muss.

Bevor Ross mit ihrer Arbeit bei Apple begann, war sie im Vorstand der Non-Profit-Organisation CareMessage tätig. Diese Organisation will die Gesundheitskompetenzen von Patienten im Notfall verbessern.
Die Rekrutierung von Ross reiht sich in eine Reihe von Anwerbungen ein, im Zuge derer Mitarbeitende aus Medizin-Unternehmen zu Apple wechselten. Gerüchten zufolge plant Apple die Lancierung einer intelligenten Uhr, die mit Medizin-Funktionen ausgestattet ist.

Neue Chef-Interessenvertreterin für Apple

Die ehemalige Mitarbeiterin des Finanzausschusses des US-Senats, Amber Cottle, wurde von Apple zur leitenden Interessenvertreterin ernannt. Die neue Apple-Mitarbeiterin hat langjährige Erfahrungen im Politbetrieb von Washington und dadurch viele Beziehungen, die Apple hilfreich sein könnten.

Mit Cottle will sich Apple in Washington mehr Gehör verschaffen. Das Unternehmen will neben der Verbesserung des Datenschutzes auch eine Steuerreform unterstützen.

Kategorie: Apple
Tags: Amber Cottle, Apple, Apple Maps, Ben Keighran, Bob Kupbens, CareMessage, Cathy Edwards, Chomp, Datenschutz, Delta Airline, Entwickler, Entwicklung, Gerüchte, iTunes, Jennifer Bailey, Karten, Mitarbeiter, mobiles Bezahlen, Politik, Rekrutierung, Retail, Sabrina Ross, USA, Washington

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.