Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple hat keine Pläne für Macs mit eigenen ARM-Prozessoren

Veröffentlicht am Montag, 10. April 2017, um 07:06 Uhr von Stefan Rechsteiner

Schon länger schwirren Gerüchte umher, Apple könnte bei den Macs früher oder später von Intel-Prozessoren zu eigenen ARM-Prozessoren umsteigen. Apple feiert mit den selbst entwickelten A-Prozessoren beim iPhone und iPad grosse Erfolge. Nun hat das Unternehmen kürzlich solchen Gerüchten aber bei der überraschenden Mac-Pressekonferenz eine Absage erteilt: Apple habe keine Pläne für Macs, die nur auf ARM-Prozessoren basieren.

Gleichzeitig könnten eigene Prozessoren aber sehrwohl eine gewichtigtere Rolle in künftigeren Macs darstellen — als Begleitprozessoren. Mit dem «T1» gibt es bereits einen ersten Apple-Prozessor in den neuen MacBook-Pro-Modellen. Dieser Chip kümmert sich um die Touch Bar und umfasst auch eine vom Rest des Systems abgekapselte Secure Enclave für die sichere Speicherung der Touch-ID-Daten.

Kategorie: Apple
Tags: A-Prozessor, Apple, ARM, Intel, Mac, Prozessor

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.