Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple holt sich angeblich Gesundheits-Experten für iWatch an Bord

Veröffentlicht am Freitag, 19. Juli 2013, um 13:16 Uhr von Patrick Bieri

Gerüchten zufolge hat Apple in den letzten Wochen einige hochrangige Entwickler von Medizinaltechnik-Unternehmen abgeworben. Unter anderem sollen Experten der Unternehmen «AccuVein», «C8 MediSensors» und «Senseonics» zu Apple gestossen sein. Nach der Geschäftsaufgabe des Unternehmens «C8 MediSensors» soll es Apple gelungen sein, eine signifikante Anzahl von Experten von einem Wechsel zu Apple zu überzeugen.

Apple soll sich bei den neu angeworbenen Experten vor allem für deren Wissen im Bereich der medizinischen Sensoren interessieren. Das Wissen dieser Experten kann genutzt werden, um Sensoren zur Messung des Blutzuckerspiegels oder anderer Körperfunktionen zu bauen. Für das Sammeln der Daten müsste kein Blut abgenommen werden, sondern der Sensor sitzt oberflächlich auf der Haut. Die Sensoren könnten künftig in der Lage sein, genügend Informationen zu sammeln, um dem Nutzer einen Einblick in seinen aktuellen Gesundheitszustand zu geben. Diese Informationen könnten wiederum für eine Fitness-App wertvoll sein.

Informationen zum Gesundheitszustand des Nutzers könnten eine interessante Zusatz-Funktion für eine intelligente Uhr von Apple darstellen. Da man die Uhr ständig am Handgelenk trägt, wäre ein integrierter Sensor in der Lage, die Informationen stetig zu sammeln und bei Bedarf eine Warnung anzuzeigen.
Eine solche lückenlose Überwachung der Vital-Funktionen birgt allerdings Gefahren im Bereich des Datenschutzes.

Die Informanten wollen zudem neue Informationen zur Organisation des iWatch-Teams erfahren haben. Dieser Bereich soll direkt Bob Mansfield, Kevin Lynch und James Foster unterstellt sein. Andere Teams, wie beispielsweise das Design-Team von Jonathan Ive, sollen stark mit dem iWatch-Team zusammenarbeiten.

Bereits zu Beginn der Woche gab es Gerüchte um die aggressive Anwerbung neuer Mitarbeiter für das iWatch-Team. Gemäss den damaligen Gerüchten sollen die hauseigenen Entwickler von Apple nicht in der Lage sein, die Probleme rund um die mutmassliche intelligente Uhr von Apple zu lösen. Die intelligente Uhr von Apple, sollte eine solche jemals auf den Markt kommen, wird von den Beobachtern nicht vor dem Jahr 2014 erwartet.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Gerüchte, iWatch, Medizin, Mitarbeiter, Technologie, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.