Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple in der Schweiz: 237 Zulieferer und 600 direkte Angestellte

Veröffentlicht am Freitag, 15. Juni 2018, um 09:54 Uhr von Stefan Rechsteiner

Der Mac-Hersteller hat seine Zahlen zur «Schaffung von Arbeitsplätzen» aktualisiert. Dabei informiert das Unternehmen seit 2014 auf einer Webseite über die durch das Unternehmen direkt, durch seine Zulieferer oder durch die von den eigenen Produkten erschaffenen Wirtschaften geschaffenen Arbeitsplätze.

Den Statistiken zu entnehmen ist, dass Apple «dazu beigetragen hat», in Europa über 1.76 Millionen Arbeitsplätze zu schaffen. 1.57 Millionen Arbeitsplätze seien dabei auf das Ökosystem rund um den App Store von Apple zurückzuführen. 170’000 Arbeitsplätze gehören zur europäischen Zuliefererkette und der Mac-Hersteller selbst hat in 19 europäischen Ländern total 22’000 direkte Angestellte.

Direkte Apple-Mitarbeiter

In der Schweiz beschäftigte Apple per Mai dieses Jahres 600 Mitarbeiter direkt. Wie viele davon auf die vier Retail Stores entfallen und wie viele auf das Unternehmen selbst schlüsselt Apple nicht auf. Die selbe Anzahl Schweizer Angestellte listete Apple bereits 2016. Mehr direkte Angestellte hat Apple in Europa nur in Spanien (1415), Italien (1624), Frankreich (2465), Deutschland (2537), Irland (6000) und Grossbritannien (6459). Mit Ausnahme von Irland mit dem grossen Campus und der europäischen Fertigungsstätte verfügen all diese Länder über eine grössere Anzahl Apple Retail Stores (ES: 11; IT: 16; GB: 38; FR: 20; DE: 15). Total gibt es 112 Apple Stores in 10 europäischen Ländern. Mitunter dank diesen hat sich die Anzahl Apple-Mitarbeiter in Europa seit 2000 verfünfzehnfacht.

Arbeitsplätze durch die iOS App Economy

Die Zahl der App-Store-Arbeitsplätze sei in den letzten beiden Jahren in Europa um 28 Prozent gestiegen, schreibt das Unternehmen weiter. Die drei wichtigsten Länder im «App-Store-Ökosystem» seien dabei Grossbritannien mit 291’000 Jobs, Deutschland mit 262’000 Arbeitsplätzen und Frankreich mit 220’000 Jobs. Die wichtigsten Städte sind dabei London, Paris und Amsterdam mit je rund 100’000 entsprechenden Arbeitsplätzen. In Deutschland seien Berlin und München die «stärksten Drehscheiben», so Apple.

Die Schweiz sei mit 28’000 durch Apples App Store geschaffenen Arbeitsplätzen das 13. grösste iOS-App-Wirtschaftsland in Europa. Vergleicht man die Anzahl App-Jobs mit allen Arbeitsplätzen der hiesigen Wirtschaft, dann ist die Schweiz Apple zufolge «nach App-Intensität» das zehntgrösste europäische Land. Hierzulande ist wenig überraschend Zürich der Hotspot. 15’000 Arbeitsplätze sollen in den letzten Jahren in der Limmatstadt rund um die iOS-App-Economy geschaffen worden sein. Zürich gehört damit zu den Top 30 der europäischen App-Economy-Städte. Seit dem Start des App Stores vor 10 Jahren konnte Apple Schweizer Entwicklern durch ihre App-Verkäufe über 1.5 Milliarden US-Dollar auszahlen.

Zuliefererkette in Europa

Apples europäische Zuliefererkette umfasst mehr als 4300 Unternehmen – von «gross bis klein», wie Apple anfügt, und «alle Bereiche des Unternehmens betreffend». Diese Firmen verteilen sich Apple zufolge auf «jedes einzelne europäische Land». 170’000 Arbeitsplätze bei diesen über 4300 europäischen Zulieferern sieht Apple durch das Unternehmen unterstützt.

80’000 davon sind im Einzelhandel, 22’000 in der Fertigung, 17’700 im Gebäudemanagement, 17’400 bei technischen und wissenschaftlichen Dienstleistungen, 10’600 im Transport und Logistik, 5750 in Informationsdiensten, 2900 im Bauwesen und 11’250 in nicht genauer beschriebenen «anderen» Branchen.

Alleine im Jahr 2017 flossen über 10 Milliarden Euro vom Mac-Hersteller an die europäischen Zulieferer. In der Schweiz arbeitet Apple mit 237 Zulieferern und Herstellern zusammen. Auf der Webseite hebt das Unternehmen speziell hervor, dass die Apple Watch mit Präzisions­maschinen zum Metallschneiden aus der Schweiz gefertigt werden.

Die Zahlen zur europäischen App Economy stammen von der Analysis Group und dem Progressive Policy Institute. Diese analysierten die App-Economy in den einzelnen Ländern und Städten Europas sowie die Auswirkungen von Apple auf den europäischen Arbeitsmarkt.

Kategorie: Apple
Tags: Amsterdam, Analysis Group, App Store, Apple, Arbeitsplatz, Berlin, Deutschland, Europa, Frankreich, Grossbritannien, iOS, iOS App Store, Irland, Italien, Jobs, London, München, Paris, Progressive Policy Institute, Schweiz, Spanien, Statistiken, Zürich, Zahlen, Zulieferer

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.