Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple investiert weiter in Japan Display

Veröffentlicht am Donnerstag, 24. Oktober 2019, um 07:32 Uhr von Stefan Rechsteiner

Der sich seit ein paar Jahren in finanziellen Schwierigkeiten befindliche Apple-Zulieferer Japan Display erhält weitere Hilfe durch den Mac-Hersteller. Dem neuen Japan-Display-CEO Minoru Kikuoka zufolge werden viele Kunden den Konzern künftig in kürzeren Abständen bezahlen. Dadurch werde sich die kurzfristige finanzielle Situation des Zulieferers um bis zu 370 Millionen US-Dollar verbessern.

Etwa 60 Prozent des Umsatzes von Japan Display entfällt auf einen Kunden: Apple.

Berichten zufolge soll Apple jüngst 200 Millionen US-Dollar in das Unternehmen investiert haben. Das Japanische Unternehmen schuldet Apple indes noch knapp 900 Millionen US-Dollar. Apple unterstützte die Japaner vor vier Jahren beim Bau einer 1.5 Milliarden US-Dollar teuren Smartphone-Display-Fabrik.

Apple dürfte vor allem am Fortbestehen von Japan Display interessiert sein, weil dies dem Mac-Hersteller eine grössere Auswahl für die Displays seiner Produkte bietet. Die Diversifikation schmälert die Abhängigkeit Apples von Samsung Display.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Japan Display

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.