Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple kauft BookLamp — Wird bald der iBooks Store optimiert?

Veröffentlicht am Montag, 28. Juli 2014, um 14:12 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat das Unternehmen BookLamp übernommen. Das Startup hat einen Algorithmus entwickelt, der personalisierte Buch-Empfehlungen ermöglicht. Gerüchten zufolge plant Apple noch in diesem Jahr eine eBook-Offensive. Die von BookLamp entwickelte Technologie soll dieses Vorhaben unterstützen.

Apple hat die Übernahme des Unternehmens BookLamp gegenüber TechCrunch am Wochenende offiziell bestätigt. Einer ungenannten Quelle zufolge soll Apple für das Startup zwischen 10 und 15 Millionen US-Dollar ausgegeben haben. Mit diesem Kaufpreis erhält Apple Zugriff auf die von BookLamp entwickelte Technologie sowie auf die Mitarbeiter des Unternehmens.

DNA der Bücher erkennen

BookLamp hat die Entwicklung des «Book Genome Project» vorangetrieben. Dabei handelt es sich um ein Algorithmus, der eine Analyse von Büchern ermöglicht. Ein Buch kann gemäss dem BookLamp-CEO Aaron Stanton mit über 30’000 Merkmalen kategorisiert werden. Dabei wird ein Buch in einem ersten Schritt in rund 100 Szenen aufgeteilt. Anschliessend kann der Algorithmus die «DNA» der Abschnitte herausfiltern. Die Software teilt die einzelnen Abschnitte verschiedenen Themen zu. Für die Kategorisierung stehen über 100 Themen zur Auswahl. Des Weiteren kann ein Text mit über 2000 verschiedenen Schlüsselwörtern markiert werden. Mit dieser Kategorisierung lassen sich detaillierte Aussagen über die Sprache und die Geschichte des Buches machen.

Das Buch Sakrileg von Dan Brown besteht beispielsweise zu 18.6 Prozent aus religiösen Elementen. Polizeiliche Themen kommen zu 9.4 Prozent vor.

Analyse des Buches «Sakrileg» Quelle: MacRumors

Mit den erhobenen Daten können die Nutzer nach Büchern suchen, die ihnen aufgrund bisheriger Käufe gefallen könnten. Wem beispielsweise das Buch Sakrileg gefallen hat, der kann nach einem Buch suchen, welches eine ähnliche thematische Gewichtung aufweist.

Optimierter iBooks Store?

Auf der Webseite des Unternehmens sind seit Februar keine Informationen mehr verfügbar. In einem kurzen Text bedanken sich die Verantwortlichen des Unternehmens für die Unterstützung. Das Unternehmen wird «die eigene Mission» vorantreiben, wie auf der Webseite weiter zu lesen ist.

Möglicherweise wird bald der iBooks Store mit der neuen Technologie optimiert. Mit der Integration des «Book Genome Project» könnten die Buch-Empfehlungen für die Nutzer massiv optimiert werden. Ebenfalls verbessert werden könnte die Suche nach neuen Büchern.

Gerüchten zufolge plant Apple schon bald eine eBook-Offensive. Das Unternehmen will angeblich gezielt den eBook-Absatz steigern.

BookLamp arbeitet für Apple, Amazon und andere

Das «Book Genome Project» ist nicht das einzige Projekt von BookLamp. Das Unternehmen bietet diverse eBook-Dienstleistungen an. Dazu zählt unter anderem das Kategorisieren von Büchern. Zu den Kunden dieser Dienstleistung gehören neben Apple auch Amazon und diverse Verlage.

Aufgrund der Geschäftsbeziehung wollte Apple ursprünglich die Partnerschaft stärken. Im Verlaufe der Verhandlungen wollte Apple dann das Startup übernehmen. Insidern zufolge will Apple die Technologie des Unternehmens exklusiv verwerten.

Kategorie: Apple
Tags: Übernahme, Apple, BookLamp, Buch, eBook, Gerüchte, iBookstore, iTunes Store, Software, Startup, Suchmaschine

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.