Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple kündigt Updates für iTunes U an

Veröffentlicht am Montag, 30. Juni 2014, um 15:16 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wie Apple soeben informiert hat, bereitet das Unternehmen derzeit ein Update für die Bildungsplattform «iTunes U» vor. Sowohl Lehrer wie auch Lernende sollen ab nächster Woche von neuen Funktionen profitieren können.

Apple hat heute mitgeteilt, dass es ab Dienstag nächster Woche, 8. Juli, einige Neuerungen auf der Bildungsplattform «iTunes U» geben wird. Sowohl für Lehrer wie auch Schüler und Studenten sollen neue Möglichkeiten offeriert werden.

Die «iTunes U»-App wird dahingehend erweitert, dass Lehrer künftig direkt auf dem iPad neue Kurse erstellen, bearbeiten und verwalten können. Studenten werden derweil «neue Arten der Mitarbeit» angeboten. Unter anderem sollen die Lernenden vom iPad aus «Diskussionen zu den Kursen beginnen» und Fragen stellen können.

Eddy Cue, Apples Senior Vice President für Internet und Dienste, lässt sich in der Mitteilung von Apple zitieren, dass Bildung «in der DNA von Apple verankert» sei. iTunes U sei ein «unglaublich wertvolles Hilfsmittel für Lehrer und Studenten», so der Apple-VP.

Mit der Neuerung können Lehrer bei der Erstellung neuer Kurse auf dem iPad durch «In-App-Updates» auf Inhalte und Lernmaterialien aus iWork, iBooks Author oder einer Bildungs-App für den iPad zurückgreifen und diese ihren Kursen hinzufügen. Aktuell sind im iOS App Store laut Apple über 75’000 Bildungs-Apps für das iPad verfügbar.

Fraser Speirs, IT-Chef der Cedars School of Excellence in Schottland, zeigt sich in der Medienmitteilung von Apple höchst zufrieden mit iTunes U. Das Portal sei «die leistungsstärkste Anlaufstelle, um die gesamte Bildungserfahrung auf dem iPad zum Leben zu erwecken». Durch die kommenden neuen Möglichkeiten von iTunes U sollen sich die Lehrkräfte laut Speirs besser auf die Förderung der Teilnehme von Studenten «sowohl inhaltlich als auch untereinander» fokussieren können.

Schüler und Studenten, die in private iTunes-U-Kurse eingeschrieben sind, sollen mit dem Update die Möglichkeit erhalten zu Kursen Diskussionen zu führen. Durch Push-Benachrichtigungen werden die Lernenden künftig darüber informiert, wenn neue Diskussionen gestartet oder Antworten zu bestehenden Gesprächen hinzugefügt werden. Auch Lehrkräfte haben die Möglichkeit sich an den Foren zu beteiligen und die Diskussionen zu moderieren.

Laut der Mitteilung sind auf der Bildungsplattform iTunes U mittlerweile über 750’000 Lernmaterialien verfügbar. iTunes U sei damit der weltweit grösste Onlinekatalog für kostenlose Lerninhalten von renommierten Hochschulen und «herausragenden Organisationen», wie Apple weiter schreibt. «Tausende» Bildungseinrichtungen stellen über iTunes U aktuell über 7500 öffentliche und «tausende» private Kurse bereit. Weiter nennt Apple mittlerweile über eine halbe Million Apps im iOS App Store, die speziell für das iPad entwickelt oder optimiert wurden. Ausserdem sollen bisher mit «iBooks Author» fast 30’000 interaktive Multi-Touch Bücher von «unabhängigen Lehreren und Verlegern» erstellt worden.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Bildung, Bildungsinstitutionen, Buch, iBooks, iBooks Author, iTunes U, iWorks, Kurs, Lehrbuch, Lehrer, Lernmaterial, Schüler, Schule, Schulmaterial, Student

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.