Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple nimmt eigenes CDN in Betrieb

Veröffentlicht am Montag, 04. August 2014, um 11:38 Uhr von Stefan Rechsteiner

Seit Anfang Jahr wird spekuliert, dass Apple sich ein eigenes System aufbaut, um Daten und Medien-Inhalte an die Nutzer verteilen zu können. Dieses Content Delivery Network, kurz CDN, soll nun in den letzten Tagen live geschalten worden sein.

Im Februar wurde berichtet, dass Apple angeblich bereits seit mehreren Jahren an einem eigenen Content Delivery Network (CDN) arbeitet. Hierbei handelt es sich um einen Server-Verbund, über welchen Medien-Inhalte, Software-Updates oder andere Daten wie auch Webseiten-Inhalte effizient an die Nutzer verteilt werden können. Bisher Moment arbeitete Apple immer mit etablierten Dritt-Anbietern wie Akamai zusammen, um die grossen Datenmengen an seine Nutzer verteilen zu können. Der iPhone-Hersteller ist somit allerdings von diesen Unternehmen abhängig, wenn es um die Verteilung von Medien-Inhalten oder anderen Dateien geht. Nun soll in den vergangenen Tagen das mehrere Millionen US-Dollar teure Netzwerk für Nutzer in den USA und in Europa online gegangen sein. Dank bezahlten Leitungen sollen Kunden von Comcast und anderen Internet-Anbietern nun direkteren Zugriff auf die Apple-Daten haben, dies berichtet Frost-&-Sullivan-Analyst Dan Rayburn.

Apple hat angeblich über Jahre hinweg dieses neue Netzwerk aufgebaut. Dabei dürfte der Mac-Hersteller kaum Kosten gescheut haben: über das Netzwerk kann Apple nun mehrere Terabits an Daten pro Sekunde übertragen.

Vorerst soll das CDN für die Verteilung neuer OS-X- und iOS-Veröffentlichungen genutzt werden. Für die Medien und Apps aud den iTunes und App Stores setzt Apple nach wie vor auf Drittanbieter wie Akami und Level 3, so der Analyst. Laut dessen Analysen soll Apple bis Ende Jahr «mehr als 100 Millionen US-Dollar» in das Netzwerk investiert haben. dem Analysten werden gute Verbindungen bei den ISPs nachgesagt.

Auch andere Unternehmen haben sich über die vergangenen Jahre eigene Netzwerke aufgebaut — darunter Microsoft, YouTube und Netflix. Letzteres setzt mittlerweile gar exklusiv auf das eigene Netzwerk und nutzt keine etablierten Drittanbieter mehr für die Verteilung seiner Daten.

Im Mai beleuchteten wir Apples Anstrengungen bezüglich einem eigenen CDN auch im Verhältnis des Unternehmens zum Thema «Netzneutralität».

Kategorie: Apple
Tags: Akamai, Analyst, App Store, Apple, CDN, Daten, Europa, Internet, iOS App Store, ISP, iTunes Store, Level 3, Mac App Store, USA

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.