Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Quartalsbericht Q1/2015: 74.6 Milliarden US-Dollar Umsatz und 18 Milliarden US-Dollar Gewinn

Veröffentlicht am Dienstag, 27. Januar 2015, um 22:29 Uhr von Stefan Rechsteiner

Heute Abend nach Börsenschluss in New York veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht (englische Medienmitteilung) für das erste Fiskalquartal 2015. In der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2014 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 74.6 Milliarden Dollar (plus 29.51 Prozent). Der Gewinn betrug 18 Milliarden US-Dollar (plus 37.40 Prozent).

Apple verkaufte 5.519 Millionen Mac-Computer (plus 14.10 Prozent gegenüber Vorjahresquartal), 21.419 Millionen iPads (minus 17.73 Prozent) und 74.468 Millionen iPhones (plus 45.94 Prozent). Die Bruttogewinnspanne stieg von 37.9 auf 39.9 Prozent an, die internationalen Verkäufe steuerten 65 Prozent der Einnahmen bei. Damit erzielte Apple erneut ein Rekordquartal und konnte die Erwartungen der Analysten einmal mehr übertreffen.

«Wir möchten unseren Kunden für dieses unglaubliche Quartal danken, in welchem die Nachfrage nach Apple-Produkten auf ein Allzeithoch angewachsen ist. Unser Umsatz wuchs um 20 Prozent über das vergangene Jahr auf 74.6 Milliarden US-Dollar, dass unsere Teams dass geschafft haben ist schlicht phänomenal»
Apple-CEO Tim Cook freut sich über das Rekord-Weihnachtsquartal

Für das laufende Quartal rechnet Apple mit erneut sehr guten Verkäufen. Apple prognostiziert ein Umsatz zwischen 52 und 55 Milliarden US-Dollar, dies bei einer Bruttogewinnspanne von 38.5 bis 39.5 Prozent. Die nächste Dividende — in der Höhe von 0.47 US-Dollar pro per 9. Februar verwässerter Aktie — wird am 12. Februar ausgeschüttet.

Laut Apples neuem Finanzchef Luca Maestrani hat das Unternehmen im vergangenen Quartal 33.7 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow erwirtschaftet — ebenfalls ein neuer Rekord. Über 8 Milliarden US-Dollar wurden aus den Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgezahlt. Die Zahlungen im Rahmen des Kaptialrückflussprogramms stieg damit auf 103 Milliarden US-Dollar an — über 57 Milliarden US-Dollar davon alleine in den vergangenen 12 Monaten.

Im macprime.ch Lexikon haben wir zahlreiche interaktive Diagramme zu den neuen Geschäftszahlen in den Kontext zu den Zahlen seit 2000 gesetzt.

Wie erwartet konnte Apple erneut beeindruckende Rekord-Zahlen präsentieren. Neben neuen Umsatz und Gewinn-Rekorden sind auch die iPhone- und Mac-Absätze erneut angestiegen: die iPhone-Verkäufe sind gar um fast 46 Prozent gestiegen — und mit über 5.5 Millionen Macs stellt Apple einen neuen Mac-Verkaufsrekord auf. Ebenfalls wie erwartet gingen die iPad-Verkäufe aber erneut zurück — dies bereits das dritte Quartal in Folge. Trotzdem dekte Apple mit den knapp 21.5 Millionen verkaufter Tablet-Computer die Analysten-Erwartungen. Es wird sich zeigen ob sich der Tablet-Markt in diesem Jahr stagnieren, erholen, oder weiter schrumpfen wird.

Kategorie: Apple
Tags: 2014, 2015, AAPL, Apple, iPad, iPhone, iPod, Mac, Q1, Quartalsbericht, Quartalszahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.