Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Quartalsbericht Q1/2019: iPhone lässt Federn, alle anderen Bereiche mit neuen Rekorden

Veröffentlicht am Dienstag, 29. Januar 2019, um 22:50 Uhr von Stefan Rechsteiner

Vor wenigen Minuten hat Apple den Geschäftsbericht für das erste Fiskalquartal 2019 veröffentlicht. In der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2018 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 84.310 Milliarden US-Dollar (minus 4.51 Prozent gegenüber Vorjahresquartal). Der Gewinn betrug 19.965 Milliarden US-Dollar (minus 0.5 Prozent). Erstmals kommt mit dem Bericht ein neues Format zum Einsatz.

Wie viele Mac-Computer oder iPhone Apple im vergangenen Quartal verkauft hat, kommuniziert das Unternehmen wie angekündigt nicht mehr. Einzig der mit den Produkten generierte Umsatz wird bekannt gegeben (PDF). Mit den Mac-Computern generierte Apple 7.416 Milliarden US-Dollar (plus 8.68 Prozent gegenüber Vorjahresquartal), mit den iPhone 51.982 Milliarden US-Dollar (minus 14.93 Prozent), mit den iPad 6.729 Milliarden US-Dollar (plus 16.92 Prozent), mit «Wearables, Home und Zubehör» 7.308 Milliarden US-Dollar (plus 33.33 Prozent) und mit den Diensten 10.875 Milliarden US-Dollar (plus 19.13 Prozent). Ausser beim iPhone hat Apple damit in allen Bereichen neue Rekord-Umsätze generieren können.

Der Gewinn pro Aktie (EPS) betrug mit 4.18 US-Dollar so viel wie noch nie zuvor (plus 7.5 Prozent gegenüber Q1 2018). Die internationalen Verkäufe steuerten 62 Prozent der Einnahmen bei. Die Bruttogewinnspanne über alle Geschäfte des Unternehmens betrug 38 Prozent. Erstmals nennt Apple spezifisch die Gewinnspanne für die «Produkte» und für die «Dienste». Bei den Produkten hat Apple eine Marge von 34.31 Prozent (Q1 2018: 36.11 Prozent), bei den Diensten eine Marge von 62.84 Prozent (Q1 2018: 58.3 Prozent).

Dividende am 14. Februar

Die auf 73 US-Cent pro Share gesetzte Quartalsdividende wird pro per 10. Februar verwässerter Aktie am 14. Februar 2019 ausbezahlt.

Laut Apples Finanzchef Luca Maestrani hat das Unternehmen im vergangenen Quartal 13 Milliarden US-Dollar aus den Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an die Aktionäre zurückgezahlt. Total betrug der Cash-Flow «sehr starke» 26.7 Milliarden US-Dollar. Die Net Cash Balance, also der Netto-Kassabestand (Barreserven abzüglich Schulden), betrug per Ende vergangenem Quartal 130 Milliarden US-Dollar – das Unternehmen möchte hier langfristig weiterhin eine neutrale Position anstreben.

Ausblick auf das laufende Quartal

Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 55 und 59 Milliarden US-Dollar, dies bei einer Bruttogewinnspanne von 37 bis 38 Prozent. Vor einem Jahr setzte Apple im Q2 noch 61.137 Milliarden US-Dollar um. Mit dieser Prognose rechnet Apple entsprechend erneut mit einem Wachstumsminus – diesmal im Bereich von 3.5 bis 10 Prozent.

Interaktive Grafiken zu den Apple Zahlen

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Kategorie: Apple
Tags: 2019, AAPL, Apple, Geschäftsbericht, Q1, Quartalszahlen, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.