Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple Quartalsbericht Q2/2018: Neue Rekorde, höhere Dividende und weiteres Aktienrückkauf-Programm

Veröffentlicht am Dienstag, 01. Mai 2018, um 22:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Vor wenigen Minuten hat Apple den Geschäftsbericht für das erste Fiskalquartal 2018 veröffentlicht. In der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2017 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 61.137 Milliarden Dollar (plus 15.57 Prozent gegenüber Vorjahresquartal). Der Gewinn betrug 13.822 Milliarden US-Dollar (plus 25.32 Prozent). Beides sind neue Rekord-Werte für ein zweites Fiskalquartal von Apple.

Apple verkaufte im Q2 2018 4.078 Millionen Mac-Computer (minus 2.88 Prozent gegenüber Vorjahresquartal) und setzte damit 5.848 Milliarden US-Dollar um (plus 0.07 Prozent), 9.113 Millionen iPads (plus 2.14 Prozent) mit 4.113 Milliarden USD Umsatz (plus 5.76 Prozent) und 52.217 Millionen iPhones (plus 2.86 Prozent) mit 38.032 Milliarden USD Umsatz (plus 14.39 Prozent). Die internationalen Verkäufe steuerten 65 Prozent der Einnahmen bei.

Mit gut 52.2 Millionen verkauften iPhone hat Apple im Frühjahresquartal 2018 mehr Smartphones verkauft als noch im Vorjahresquartal. Der im Jahresvergleich markant angestiegene iPhone-Umsatz deutet darauf hin, dass Apple auch nach dem Weihnachtsgeschäft weiterhin viele teure iPhone X verkauft haben dürfte. Der durchschnittliche Verkaufspreis («ASP») eines iPhone lag im vergangenen Quartal bei 728 US-Dollar. Auch lässt sich Apple-CEO Tim Cook in der Pressemitteilung zum Geschäftsbericht zitieren, dass das iPhone X in jeder Woche seit seiner Markteinführung das meistverkaufte iPhone-Modell war. Mit diesen Aussagen zeigt Apple, dass die Bedenken, die diverse Analysten in den letzten Wochen äusserten, wonach sich das iPhone X schlecht verkaufe, nicht der Wahrheit entsprechen.

Bei den «Diensten», Apples Segment rund um die App Stores, Apple Music, iTunes und Co., ist im vergangenen Quartal mit 9.190 Milliarden US-Dollar ein weiteres Mal ein neuer Rekord-Wert aufgestellt worden. Gegenüber dem Vorjahresquartal Q2/2017 mit 7.041 Milliarden US-Dollar konnten die «Dienste» ein Wachstum von fast 30 Prozent erzielen. Mit gut 15 Prozent macht die Dienste-Sparte mittlerweile fast so viel vom Gesamtumsatz-Kuchen aus, wie der Mac und das iPad zusammen (gut 16 Prozent).

Mit dem Umsatz- und Gewinn-Wachstum auf neue Rekord-Werte übertrifft Apple den Durchschnitt der Analysten-Erwartungen leicht.

Dividende wird erhöht, weitere 100 Mrd. USD für Aktienrückkäufe

Die Quartalsdividende wird pro per 14. Mai verwässerter Aktie am 17. Mai 2018 ausbezahlt. Nach sieben Quartalen wird sie von 63 US-Cent pro Share auf 73 US-Cent erhöht – eine Dividendenvergrösserung von 16 Prozent.

Laut Apples Finanzchef Luca Maestri hat das Unternehmen im vergangenen Quartal über 15 Milliarden US-Dollar an Cash-Flow eingenommen. Dank der grösseren Flexibilität auf den Zugriff auf das im Ausland parkierte Geld durch die neue US-Steuerreform, könne das Unternehmen nun effizienter in den US-Markt investieren und auf eine optimalere Kapital-Struktur hinarbeiten. Maestri kündet ausserdem an, dass der Apple-Vorstand Aktienrückkäufe in der Höhe von 100 Milliarden US-Dollar genehmigt habe. Noch im laufenden dritten Fiskalquartal wird Apple das bisherige Programm beenden. In diesem hat das Unternehmen bisher 275 Milliarden US-Dollar an die Investoren zurückbezahlt – darunter 200 Milliarden US-Dollar für Aktienrückkäufe.

Ausblick auf das laufende Quartal

Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz zwischen 51.5 und 53.5 Milliarden US-Dollar, dies bei einer Bruttogewinnspanne von 38 bis 38.5 Prozent. Vor einem Jahr setzte Apple im Q3 noch 45.408 Milliarden US-Dollar um. Mit dieser Prognose rechnet Apple entsprechend abermals mit neuen Rekord-Werten und einem Wachstum von 13.4 bis über 17.8 Prozent.

Interaktive Grafiken zu den Apple Zahlen

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Kategorie: Apple
Tags: 2018, Apple, Apple TV, Apple Watch, CEO, CFO, Gewinn, HomePod, iPad, iPhone, iPhone X, Luca Maestri, Mac, Q2, Quartalsbericht, Quartalszahlen, Tim Cook, Umsatz, Zahlen

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.