Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Quartalsbericht Q3/2013: steigender iPhone-Absatz, sinkender Gewinn

Veröffentlicht am Dienstag, 23. Juli 2013, um 23:11 Uhr von Patrick Bieri

Heute Abend nach Börsenschluss in New York veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht für das dritte Fiskalquartal 2013. In der Zeitspanne zwischen April und Juni 2013 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 35.3 Milliarden US-Dollar (plus 0.86 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Der Gewinn sank hingegen auf 6.9 Milliarden US-Dollar (7.47 US-Dollar pro Aktie, minus 19.85 Prozent). Apple verkaufte im dritten Fiskalquartal 3.75 Millionen Mac-Computer (minus 6.62 Prozent), 14.62 Millionen iPads (minus 14.23 Prozent), 31.2 Millionen iPhones (plus 20.03 Prozent) und 4.57 Millionen iPods (minus 32.32 Prozent). Die Bruttogewinnspanne sank von 42.8 Prozent im Vorjahr auf 36.9 Prozent im letzen Quartal. Die internationalen Verkäufe trugen 57 Prozent zum gesamten Umsatz bei.

Mit iTunes setzte Apple 3.990 Milliarden US-Dollar um (plus 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr).
In Amerika und Japan konnte Apple im Vergleich zum Vorjahr die erzielten Umsätze steigern. In Europa, China und im restlichen asiatisch-pazifischen Raum sanken die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr.

Trotz der immer stärker werdenden Konkurrenz auf dem Smartphone-Markt hat es Apple geschafft, den Absatz des iPhones zu steigern. Noch nie wurden in einem Juni-Quartal mehr iPhones verkauft als in diesem Jahr.

Apples CEO Tim Cook freut sich über die erfreulich hohen iPhone-Verkäufe und verspricht weitere spannende Produkte für das laufende sowie das nächste Jahr:

«We are especially proud of our record June quarter iPhone sales of over 31 million and the strong growth in revenue from iTunes, Software and Services. We are really excited about the upcoming releases of iOS 7 and OS X Mavericks, and we are laser-focused and working hard on some amazing new products that we will introduce in the fall and across 2014.»

Apple-CEO Tim Cook

Wie Apple-CFO Peter Oppenheimer informiert, generierte Apple einen Cashflow von 7.8 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig schüttete Apple seinen Aktionären 18.8 Milliarden US-Dollar aus.

Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz von 34 bis 37 Milliarden US-Dollar und einer Marge von 36 bis 37 Prozent.

Apple informierte zudem über die nächste Dividenden-Zahlung an die Aktionäre. Die nächste Dividende soll 3.05 US-Dollar pro Aktie betragen und am 15. August an die Aktionäre ausbezahlt werden.

Die Wall Street reagiert erfreut auf die Neuigkeiten aus dem Hause Apple: Im nachbörslichen Handel steigt der AAPL-Kurs derzeit um rund 5 Prozent bzw. über 20 US-Dollar.

Kategorie: Apple
Tags: 2013, AAPL, Q3, Quartalszahlen, Zahlen

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.