Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Apple-Quartalsbericht Q3/2014: Überraschend hohe Mac-Verkäufe

3 Kommentare — Veröffentlicht am Dienstag, 22. Juli 2014, um 22:34 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat soeben den Geschäftsbericht des dritten Fiskalquartals 2014 veröffentlicht. Das Unternehmen konnte sowohl beim Umsatz wie auch beim Gewinn gegenüber dem Vorjahresquartal um knapp 6 bzw. 11.6 Prozent zulegen. Während die Ergebnisse im Bereich der von Apple vorgegebenen Erwartungen liegt, wurden einige höhere Analysten-Erwartungen nicht erreicht. Mit einem Plus von 17.68 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal überraschten vor allem die Mac-Verkäufe. Auch die iPhones konnten mit knapp 13 Prozent zulegen und sorgten erneut für den grössten Anteil am Kuchen.

Heute Abend nach Börsenschluss in New York veröffentlichte Apple den Geschäftsbericht für das dritte Fiskalquartal 2014. In der Zeitspanne zwischen April und Juni 2014 verbuchte Apple Einnahmen in der Höhe von 37.4 Milliarden US-Dollar (plus 5.95 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Der Gewinn stieg wieder auf 7.7 Milliarden US-Dollar an (1.28 US-Dollar pro Aktie, plus 11.6 Prozent). Apple verkaufte im dritten Fiskalquartal 4.413 Millionen Mac-Computer (plus 17.68 Prozent), 13.276 Millionen iPads (minus 9.2 Prozent), 35.203 Millionen iPhones (plus 12.8 Prozent) und 2.926 Millionen iPods (minus 36 Prozent). Die Bruttogewinnspanne stieg von 36.9 Prozent im Vorjahr auf 39.4 Prozent im letzen Quartal. Die internationalen Verkäufe trugen 59 Prozent zum gesamten Umsatz bei.

Ausführliche Analysen und Grafiken zu Apples Umsatz, Gewinn und Verkaufszahlen seit dem Jahr 2000 haben wir in einem Wissensartikel im Lexikon zusammengetragen.

Apples CEO Tim Cook freut sich auch in diesem Quartal über die hohen iPhone-Verkäufe und ebenfalls überraschend hohen Mac-Absätze. Cook erwähnt, dass das Apple-Ökosystem für den höchsten EPS-Wachstum seit sieben Quartalen gesorgt habe. Nun freut sich Cook auf die baldigen Veröffentlichungen von iOS 8 und OS X Yosemite und verspricht weitere spannende Produkte, auf die man bei Apple kaum warten kann «sie endlich vorzustellen»:

Our record June quarter revenue was fueled by strong sales of iPhone and Mac and the continued growth of revenue from the Apple ecosystem, driving our highest EPS growth rate in seven quarters. We are incredibly excited about the upcoming releases of iOS 8 and OS X Yosemite, as well as other new products and services that we can’t wait to introduce.
Apple CEO Tim Cook über die Q3/2014-Zahlen

Wie Apples neuer CFO Luca Maestri informiert, generierte Apple einen Cashflow von 10.3 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig schüttete Apple seinen Aktionären bisher 74 Milliarden US-Dollar der geplanten 130 Milliarden US-Dollar aus.
Für das laufende Quartal rechnet Apple mit einem Umsatz von 37 bis 40 Milliarden US-Dollar und einer Marge von 37 bis 38 Prozent.

Apple informierte zudem über die nächste Dividenden-Zahlung an die Aktionäre. Die nächste Dividende soll 0.47 US-Dollar pro Aktie betragen (gleich wie bisher) und am 14. August an die Aktionäre ausbezahlt werden.

Kategorie: Apple
Tags: 2014, AAPL, Q3, Quartalsbericht, Quartalszahlen, Zahlen

3 Kommentare

Kommentar von Steinbock50 (#28134)

“..wurden einige höhere Analysten-Erwartungen nicht erreicht.”
Warum hat ein “Analyst” mit überzogenen Erwartungen recht und die Unternehmung mit schon fast unanständigen Gewinnen muss sich rechtfertigen? Glauben wir den selbsternannten “Gurus” alles, weil wir selbst keinen gesunden Menschenverstand mehr haben?

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.